Dortmund überrascht. Dich.
Modell der Kathedrale

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität

Bild: Hans Jürgen Landes Fotografie

Ausstellung

Emscherkunst 2016 startet in 100 Tagen

Nachricht vom 24.02.2016

In 100 Tagen beginnt die internationale Ausstellung Emscherkunst 2016. Vom 4. Juni bis 18. September wird der Fluss zwischen Dortmund und Herne zum Ausstellungsraum.

Mann trägt großen weißen Gegenstand

Reiner Maria Matysik zeigt am Areal Phoenix See "Fluss wird Wolke"
Bild: Reiner Maria Matysik

Gezeigt werden Installationen, Performances, Filme und Skulpturen zum diesjährigen Thema "Entdecke die Kunst - erlebe die Veränderung".

Wieder mit dabei sind zum Beispiel der chinesische Künstler Ai Weiwei, Mark Dion, Reiner Maria Matysik oder die Künstlergruppe Observatorium. Zu sehen sind aber auch neue Arbeiten von Nevin Aladağ, atelier le balto, Massimo Bartolini, Janet Cardiff, Erik van Lieshout, Roman Signer und Tobias Zielony und weiteren. Insgesamt zeigt die Schau 25 künstlerische Positionen.

Die beiden vorherigen Editionen der Emscherkunst zogen im Kulturhauptstadtjahr 2010 und 2013 zusammen fast 500.000 Besucher an. Die internationale Ausstellung begleitet als Triennale eines der größten Renaturierungsprojekte Europas - den Umbau des Abwasserflusses Emscher hin zu einer natürlichen Flusslandschaft. Als Veranstalter kooperieren Emschergenossenschaft, Urbane Künste Ruhr und Regionalverband Ruhr (RVR).