Dortmund überrascht. Dich.
Modell der Kathedrale

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Hans Jürgen Landes Fotografie

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Coronavirus

Abstandsregeln auch für Tauben: Adolf Winkelmann aktualisiert seine Installation auf dem Dortmunder U

Nachricht vom 10.09.2020

Die Corona-Hygieneregeln gelten nun auch für die Tauben – zumindest auf dem Dortmunder U. In seiner beliebten Installation "Fliegende Bilder" auf der Dachkrone des U hat der Künstler Adolf Winkelmann den Tauben, die zu jeder vollen Stunde zu sehen sind, ein Hygienekonzept verschrieben.

Abstandsregeln auch für Tauben: Adolf Winkelmann aktualisiert seine Installation auf dem Dortmunder U

Die Tauben auf dem U halten jetzt Abstand.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Adolf Winkelmann

"Coronabedingt habe ich die Anzahl der Tauben um die Hälfte reduziert. Da auch in luftiger Höhe die Abstandsregelung gewahrt werden muss, ist nunmehr jeder zweite Platz gesperrt. Diese Maßnahme gilt vorbehaltlich anderslautender Verordnungen", kommentiert der Künstler seine Arbeit. Erstmals war die aktualisierte Tauben-Installation am Donnerstag, 10 September, 6:00 Uhr, zu sehen.

Zuvor hatte der Dortmunder Filmemacher bereits das Wort "Abstand" in andere Motive seiner "Fliegenden Bilder" integriert. Mehrfach täglich erinnert die beliebte Installation nun alle, die mit dem Zug, Auto, Fahrrad oder zu Fuß vorbeikommen, an die derzeit geltenden Abstandsregeln.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität