Modell der Kathedrale

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Hans Jürgen Landes Fotografie

DORTBUNT! - Dortmund.Live - Tag der Nachbarschaft

Drei Feste gleichzeitig machen den 27. Mai in Dortmund zum Mega-Event-Tag

Nachricht vom 24.05.2022

Ganz Dortmund wird am 27. Mai auf den Beinen sein: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause findet endlich DORTBUNT! wieder statt. Das Cityfest hatte zuletzt mehr als 70.000 Besucher*innen angelockt. Beim sehr erfolgreichen hybriden Format Dortmund.Live werden erneut 24 Stunden lang spannende Geschichten aus unserer Stadt ins Netz gestreamt.

DORTBUNT 2019 - Samstag

DORTBUNT! wird hoffentlich viele "Tanzwütige" in die City locken.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Zusätzlich beteiligt sich die Stadt erstmals an der bundesweiten Aktion Tag der Nachbarschaft. Vertrauen, Nähe und Zusammenhalt entstehen in den Quartieren Dortmunds unter Nachbar*innen - alle sind aufgerufen, mitzufeiern und an vielen Nachbarschaftsaktionen teilzunehmen. Und damit Interessierte sich nicht dreiteilen müssen, werden etliche Highlights von DORTBUNT! und dem Tag der Nachbarschaft im Stream von Dortmund.Live gezeigt, der im vergangenen Jahr 1,25 Millionen Abrufe erzielte.

Feste zeigen Vielfalt in Dortmund

Oberbürgermeister Thomas Westphal freut sich mit den Dortmunder*innen und den Gästen der Stadt auf den 27. Mai: "Zusammen zeigen diese drei Formate auf, welche vielfältigen Facetten und Aktionen Dortmund zu bieten hat. Auf unsere Stadtfete DORTBUNT! mussten wir verzichten - das holen wir nun wie versprochen ordentlich nach. Wir verbinden es mit dem etablierten Hybridformat Dortmund.Live und packen den Tag der Nachbarschaft als neues Format noch mit dazu. Ein Mega-Event-Tag, an dem wir drei Veranstaltungen verweben, sie simultan erlebbar machen, sie aber doch in ihrer Individualität erhalten. Da ist wirklich für alle etwas dabei. So feiern kann nur Dortmund, die Großstadt der Nachbarn."

Ein Überblick über das Angebot vom 27. Mai 2022:

I. Das Cityfest DORTBUNT! ist zurück

Zum fünften Mal zeigt Dortmund seine bunten Facetten. Besucher*innen können sich auf eine Mischung aus Live Acts, Infoständen und Spiel und Sport freuen, die von 12:00 bis 23:00 Uhr auf vielen Plätzen, Bühnen und Orten in der gesamten City den Mittelpunkt von DORTBUNT! bilden.

Auf sieben Bühnen ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei: Von Klassik über Rock, Hip Hop und Chor-Gesang reicht das Angebot. Ein zentrales Highlight am Abend auf der Radio 91.2-Bühne: Matt Simons. Der Chart-Stürmer aus den USA wird für einen vollen Friedensplatz sorgen. Im Vorprogram haben sich der deutsche ESC-Vertreter Malik Harris und Iggi Kelly angesagt. Auf dem Hansaplatz und dem Platz von Netanya präsentieren sich Institutionen, Vereine, Verbände, Initiativen und viele mehr, etwa die städtischen Beteiligungsunternehmen DSW21, DEW21 und EDG.

Weitere Highlights sind u.a. das Pop-Duo Finn&Jonas auf dem Hansaplatz, die Big Band der TU auf dem Alten Markt oder der Musik-Imbiss des Jugendamtes an der Skateanlage im Stadtgarten

Doch nicht nur um Musik soll es gehen: Am Platz von Amiens wartet DORTBUNT! in Kooperation mit dem Kulturbüro mit einem Markt für Kunst und Design auf, dem "DO CREATE!". Direkt am Museum für Kunst und Kulturgeschichte präsentieren Designer*innen hier Mode, Schmuck, Accessoires, Illustration und Keramik.Das ausführliche Programm gibt es unter Dortbunt.de.

Ein Kameramann filmt ein im Dortmunder U aufgebautes Studio samt Moderator ab.

Auch 2022 wird Dortmund.Live aus dem Studio im U gesendet.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stephan Schütze

II. Dortmund.Live: Spannende Geschichten im 24-Stunden-Livestream

Zum dritten Mal wird die hybride Veranstaltung Dortmund.Live den Bürger*innen präsentieren, wie aufregend 24 Stunden in der Stadt sein können. Veranstaltet gemeinsam mit der Dortmunder Eventagentur Neovaude, kann jede*r sich vom Sofa aus dazu schalten, wenn im Zoo ein Blick hinter die Kulissen gewagt wird, mit dem Schiff die Entwicklung der Speicherstraße unter die Lupe genommen wird oder die Dortmunder Olympionik*innen sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Bürger*innen können aber auch vor Ort sein: Am Dortmunder U wird ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Food-Markt und coolen Talk-Formaten angeboten, unter anderem mit Fritz Eckenga, Die Physikanten, Geierabend oder der Indie-Band Lobby Boy. Außerdem zeigt der sogenannte iCapital Campus am U bis 16:00 Uhr Innovationen zum Anfassen, die vor Auge führen, warum Dortmund zur Europäischen Innovationshauptstadt gekürt wurde.

Ein Highlight für Fußballfans dürfte um 19:09 Uhr der Rückblick auf den Champions League Sieg des BVB vor 25 Jahren sein – ganz exklusiv mit zwei BVB-Legenden. Wer selbst aktiv werden will, kann das bei 24-Stunden-Schwimmen im Freibad Wellinghofen oder der 24-Stunden Escape-Room-Challenge mit Key&Free.

Zur besten Sendezeit um 19:30 Uhr wird die WDR Lokalzeit live von der Bühne am Dortmunder U ausgestrahlt und ins Netz übertragen. Neben einem Gespräch mit Oberbürgermeister Thomas Westphal können sich die Zuschauer*innen dann auf Live-Schalten in die Innenstadt zu DORTBUNT! freuen und hinter die Kulissen einer Fernsehproduktion blicken.

Für musikalische Unterhaltung wird im Stream ebenfalls gesorgt: Das Dietrich-Keuning-Haus präsentiert in Kooperation mit La Klave Dortmund eine neue Salsa-/Bachata-Partyreihe, die Explosión Salsera. Bei dem lateinamerikanischen Tanzabend wird die Band "Marcando" aufspielen, leckere Drinks bei tollem Flair sind selbstverständlich. Im Westpark spielen die Punk-Legenden Honigdieb und für Nachtschwärmer geht es ab 23:00 Uhr in der Großmarktschänke weiter, wo DJ Sepalot (Blumentopf) für ein Live-Set auflegen wird.

Weitere Highlights bei Dortmund.Live: Tatort-Kommissar Jörg Hartmann, alias Hauptkommissar Faber, eine Nachtführung durch den Zoo, mit der Drohne durchs Museum, ein Biertasting aus dem Brauereimuseum und ein Besuch der Hund&Katz Messe in den Westfalenhallen. Weitere Programmpunkte unter Dortmund.live

III. Eine Straße für Alle am Tag der Nachbarschaft

Gemeinschaft und Zusammenhalt sind in Zeiten wie diesen wichtiger denn je. Dortmund setzt mit dem Tag der Nachbarschaft ein Zeichen für einen solidarischen und friedlichen Zusammenhalt vor unserer aller Tür.

Über 130 Bürger*innen haben sich in den Quartieren von Dortmund angemeldet, um eigene Aktionen auf die Beine zu stellen. So werden beispielsweise ein 90-jähriges Straßenjubiläum und die Einweihung einer Plauderbank gefeiert. Unter anderem ebenfalls zu erleben: ein Nachbarschaftsduell, ein Musik-Workshop und ein klassisches Grillfest.

Aufgepasst: Zu drei ausgewählten Orten kommt in Kooperation mit Dortmund.Live übrigens das Radio 91.2 Nachbarschaftsfest on Tour – mit Live-Acts und kulinarischen Highlights im Gepäck. Alle angemeldeten Aktionen sind zu finden unter Dortmund.de/TagderNachbarschaft.

Die drei Formate mit insgesamt mehr als 250 Aktionen sind nicht als Konkurrenz zueinander zu verstehen, betonte Oberbürgermeister Westphal am Dienstag, 24. Mai. Sie ergänzten sich stattdessen gegenseitig "und führen alle Erfahrungsebenen zusammen - digital und real". "Die Dortmunder*innen lieben sowohl ihre City als auch ihre eigene Straße. So kann an verschiedenen Orten gefeiert werden."

Auch als Europäische Innovationshauptstadt kann Dortmund stolz sein auf eine engagierte Stadtgesellschaft, auf Unternehmer*innentum, Kreativität, Wissenschaft und Technologie. Ohne Bürger*innen, die mit Gemeinschaftssinn Seite an Seite leben, wäre vieles unmöglich. Da kann sich Dortmund am 27. Mai gleich dreifach als Großstadt der Nachbarn feiern!

Zum Thema

Wer an dem Brückentag 27. Mai nur sporadisch Zeit hat, wird sich vielleicht über die Option des Livestreams freuen: Dortmund.Live überträgt viele Highlights von DORTBUNT! und dem Tag der Nachbarschaft.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität