Dortmund überrascht. Dich.
Modell der Kathedrale

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität

Bild: Hans Jürgen Landes Fotografie

Schaufenster #18

Bettina Marx: Flora war Falk

Bild

Bettina Marx (geb. 1981), Förderpreisträgerin des Landes NRW, verbindet in ihrer Ausstellung im MO Schaufenster Zeichnungen, Gemälde und Raumelemente zu einer Installation. Farben, Strukturen und Muster greifen in den Raum ein, Grenzen lösen sich auf. Abstrakt anmutende Landschaftsbilder und Zeichnungen finden ihren Platz. Eine große Wandmalerei entsteht. Sie wird zum Mittelpunkt der malerischen und gleichzeitig poetisch-fragilen Gesamtinszenierung.

Das vielfältige Arrangement der Einzelarbeiten reagiert auf die spezifische Raumsituation und lädt zu einer Choreographie des Sehens und Wahrnehmens ein.

Bettina Marx zieht zudem subtile Referenzen zu Werken aus der Sammlungspräsentation und bindet die eigene Werkgruppe „Nam“ von 2016/17, die ihre Reiseeindrücke von den Landschaften Namibias aufgreifen, in das Schaufenster ein.

Bettina Marx wuchs im Rheinland auf und war Meisterschülerin von Prof. Cornelius Völker an der Kunstakademie Münster sowie Gaststudentin bei Prof. Peter Doig an der Kunstakademie Düsseldorf.

Sie hat zahlreiche Förderungen und Preise für ihre Arbeit bekommen: 2017 Stiftung Kunstfonds Bonn / 2015 Förderpreis des Landes NRW / 2014 Friedrich-Vordemberge Stipendium der Stadt Köln / 2013 GWK Förderpreis / 2013 Schloss Ringenberg, Stipendium des Landes NRW / 2009 Max Ernst Stipendium / 2007 Cité Internationale des Arts, Paris, Frankreich

Veranstaltungsinformation

Schaufenster #18: Bettina Marx: Flora war Falk

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Sonntag, 11. Juni 2017
(24.03.2017 - 11.06.2017)
11:00 - 18:00 Uhr

Museum Ostwall im Dortmunder U
44137 Dortmund

Veranstalter