Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Vortragsreihe

Gehört der Islam zu Deutschland?

"Das Kopftuch unter 14 Jahren muss verboten werden!"

Pro: Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW

Contra: Jasamin Ulfat, Journalistin und Doktorandin an der Universität Duisburg-Essen

Serap Güler plädiert für ein Verbot des Kopftuches für Mädchen in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Einem jungen Mädchen den Stoff überzuziehen sei keine Religionsausübung, sondern pure Perversion! Denn dies sexualisiere das Kind, so die Argumentation von Güler. „Das Kopftuch hat an Kindern nichts zu suchen“. Das ist die Kernbotschaft von Ulfat. Sie plädiert aber für Stärkung der elterlichen Kompetenzen, die ihre Kinder positiv beeinflussen sollen. Der Staat soll sich aus den Erziehungsfragen nach Möglichkeit raushalten. Ein Kopftuchverbot würde die Probleme nur verschleiern.

Ein Fach- und Streitgespräch!

Eröffnung und Grußworte: Jörg Stüdemann, Stadtdirektor
Moderation: Prof. Dr. Ahmet Toprak, Dekan, Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften

Um Anmeldung wird gebeten unter https://www.fh-dortmund.de/reihe-islam

Veranstalter: Fachhochschule Dortmund
In Kooperation mit: Auslandsgesellschaft.de, Dietrich-Keuning-Haus, Multikulturelles Forum, Planerladen und VMDO

Veranstaltungsinformation

Vortragsreihe: Gehört der Islam zu Deutschland?

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Montag, 12. November 2018
18:00 Uhr