Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Ensemble Fletch Bizzel

Der rechte Auserwählte

Melanie und Greg bildungsbürgern sich in gediegenem Luxus durch die Mitte des Lebens. Heute haben die beiden Jeff zum Essen eingeladen, einen alten Freund Gregs: Einzelgänger, steinreich, deprimiert, überreizt. Überraschend taucht auch noch seine Ex-Geliebte Charline auf, begleitet von ihrem Verlobten Noel. Jeff ist immer noch verrückt nach Charline – doch das ist nicht der einzige Zündstoff des Abends, der nach und nach aus dem Ruder läuft, als Noel gegen Latinos und Juden zu wettern beginnt. Schließlich verlässt er die Runde. Auch Charline verabschiedet sich, nachdem die Freunde ihre Bedenken gegen Noel geäußert haben. Und dann ist sie verschwunden: Nicht zu Hause, nicht bei ihren Eltern. Im Streit darüber, was zu tun sei, kommt Jeffs Verhältnis mit Charline ans Licht. Und das bleibt nicht die einzige Enthüllung. Abgründe tun sich auf. Und was ist mit Charline geschehen?

Eric Assous behandelt in seiner scharfzüngigen Komödie ein höchst aktuelles Thema: Ist es wieder so weit? Ist rechtsradikales Gedankengut wieder salonfähig geworden? Radikaler noch als in der Inszenierung von „Der Vorname“ wird in „Der rechte Auserwählte“ der Kuschelkurs der Bildungsbürger mit dem neuen Faschismus vorgeführt – im Gewand einer Beziehungskomödie, die gängige rassistische Klischees satirisch seziert.

Inszenierung: Thomas Holländer
Mit: Thomas Kemper, Hans-Peter Krüger, Bianka Lammert, Heinz-Peter Lengkeit, Sandra Schmitz

Veranstaltungsinformation

Ensemble Fletch Bizzel: Der rechte Auserwählte

Nächster Termin:
Samstag, 21. September 2019
(13.04.2019 - 08.12.2019)
20:00 Uhr