Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Altarbilder

Bernd Conrad & Jürgen Mans

Altarbearbeitung

Altarbearbeitung - Kunstausstellung Marienkirche Dortmund Mitte
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jürgen Mans

Altarbilder in künstlerischer Aktion

Die teils romanische, teils gotische, heute evangelische St. Marienkirche (vermutetes Gründungsdatum zwischen 1152 und 1197) in der Dortmunder Innenstadt ist nicht nur architektonisch großartig gestaltet, sondern beherbergt auch zwei äußerst wertvolle, jeweils dreiteilige Altargemälde, den von einem unbekannten Maler gestalteten Berswordt-Altar (ca. 1395), welcher sich mit der Peinigung und Kreuzigung beschäftigt, und den prachtvollen Marienaltar von Conrad von Soest (zwischen 1370-1422), der Maria mit dem neu geborenen Christus, Marias Tod und die Anbetung der Heiligen drei Könige zeigt. Beschädigungen auch auf den Gemälden der Rückseite verweisen auf den nicht immer pfleglichen Umgang mit dem wertvollen Altar, der zu katholischen Zeiten entstand.

Mit beiden sehr lebendigen, farbigen Kunstwerken, aber auch mit ihren Beschädigungen setzen sich zwei äußerst erfahrene Dortmunder Künstler, der Video- und Aktionskünstler Bernd Conrad (Absolvent der Kunstakademie Münster) und der Maler und Bildhauer Jürgen Mans (Absolvent der Fachhochschule für Design und Kunsttherapeut) auseinander. Gezeigt werden ca. 2 mal 5 Meter große Videofilme von Bernd Conrad, welche, parallel an drei Stellen an die Wände gestrahlt, in den vielen Farbschichten verborgene Geschichten des großen mittelalterlichen Künstlers Conrad von Soest zeigen; Aufriss-Zeichnungen von Szenen von Jürgen Mans, auf Glas übertragen, welche durch Einbindung etwa in Glaskästen mit goldenen Böden ganz neue, wunderbare Farben und Formen auf Wände und zusätzlich bemalte Hintergrundbilder werfen; und vielschichtige Skulpturen.

Die multimediale Arbeit regt in ihren anspruchsvollen Konstruktionen im romanischen Teil der Kirche zur Auseinandersetzung mit der Geschichte der alten Hanse- und Reichsstadt Dortmund, mit Katholizismus und Protestantismus und mit dem umstrittenen Verständnis der Mutter Gottes in beiden Konfessionen an. Sie ist bis zum 21. Juli 2019 zu sehen.

Gefördert wird die Ausstellung von der Stiftung Kulturgut und Kirchenmusik der Evangelischen St. Mariengemeinde Dortmund.

Termine:

  • Dienstag, Mittwoch, Freitag 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr (verminderte Videoprojektion)
  • Donnerstag 10.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr (verminderte Videoprojektion)
  • jeden Samstag 10.00-13.00 Uhr mit dem Videokünstler Bernd Conrad
  • Freitag, 5. Juli, 21.00 Uhr: Abendvorführung mit beiden Künstlern, mit Deckenprojektionen
  • Samstag, 20. Juli, 12.00 Uhr: Ausstellungsführung mit beiden Künstlern

Veranstaltungsinformation

Altarbilder: Bernd Conrad & Jürgen Mans

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Freitag, 24. Mai 2019
(22.05.2019 - 20.07.2019)
14:00 - 16:00 Uhr