Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Stadtrundgang

Kirche und Politik in Dortmund von der Reformation bis heute

Was denn nun?

Den einen ist die Evangelische Kirche zu politisch, den anderen zu angepasst. Seit der Reformation musste die Kirche immer wieder ihr Verhältnis zur "Obrigkeit" bestimmen. Wie kam es hier überhaupt zur Reformation? Wie haben sich die Protestanten zum Rat der Stadt, dann als Teil Preußens und später im NS-Staat verhalten? Was war wichtig, worüber wurde gestritten?

Der Stadtrundgang geht dem in lockerer Form nach. Er zeigt sprechende Orte vergangener Zeiten, erinnert an historische Ereignisse und macht Verbindungen zu unserer Zeit deutlich. Kirche, Staat und Politik durch die Jahrhunderte. So wird Geschichte lebendig gemacht.

Der Weg beginnt an der Stadtkirche St. Reinoldi und endet absichtsvoll am Platz der alten Synagoge und der zerstörten Nicolaikirche. Zwischendurch führt er zu weiteren bedeutsamen Orten in der Innenstadt. Sie werden überrascht sein, was es auf engem Raum alles zu entdecken gibt!

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Dortmunder/innen, egal welcher Konfession und Überzeugung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch die Beziehungen zur katholischen Kirche und zu den Weltreligionen werden dargestellt.

Insgesamt: Kirchen-Geschichte „zum Anpacken“ – Sie sind herzlich eingeladen!

Veranstaltungsinformation

Stadtrundgang: Kirche und Politik in Dortmund von der Reformation bis heute

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Samstag, 31. August 2019
13:30 - 15:30 Uhr

Veranstalter