Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Djelem Djelem

"Die Morgendämmerung der Worte"

Moderner Poesie-Atlas der Roma und Sinti
Die Morgendämmerung der Worte beim Djelem Djelem 6. Dortmunder Roma Kulturfestival
Lesung und Gespräch

Daniel Berger liest aus „Die Morgendämmerung der Worte“
Mit musikalischer Begleitung von Lukan & Eduard Amar

Das nomadische Leben, soziale Vorurteile und Ausgrenzung, Naturverbundenheit und Sinnlichkeit, Spuren anderer Texte von Ramayana bis Rilke, surreale poetische Bilder und schmerzvolle Erinnerungen an Porajmos und die Verfolgung der Roma und Sinti durch NS-Deutschland sind nur einige der zahlreichen Topoi in den Texten (Die Andere Bibliothek, 2018). Was die Vielfalt an Motiven und Stimmen verbindet, ist eine Melancholie von äußerster Schönheit und eine Unmittelbarkeit der Sprache, die auch in den Nachdichtungen erhalten bleibt – dank der Übersetzer*innen, die Gedichte aus 21 Sprachen und Dialekten ins Deutsche übertragen haben. Dieser einzigartige Poesie-Atlas der Roma und Sinti ist der Ertrag einer jahrelangen Suche von Ulrich Janetzki und Wilfried Ihrig in den Antiquariaten und Bibliotheken Europas und das Ergebnis ihrer Quellenforschung. Durch diese Sammlung leisten Janetzki und Ihrig einen wertvollen Beitrag zur Kartographierung einer modernen und facettenreichen, aber bisher (zu Unrecht) unbeachteten Lyrik.

Eintritt: frei

Förderer & Veranstalter: Kulturbüro, literaturhaus.dortmund

Veranstaltungsinformation

Djelem Djelem: "Die Morgendämmerung der Worte"

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Dienstag, 17. September 2019
19:00 Uhr

Veranstalter

literaturhaus.dortmund