Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Segway

"Alles Kohle"-Tour

Hinweis

Lagebedingt wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen. Angaben im Veranstaltungskalender des Stadtportals dortmund.de erfolgen ohne Gewähr.

Die Gegensätze des Ruhrgebiets wie durch ein Brennglas sehen: ehemalige Zechen- und Arbeitersiedlungen des 19. und 20. Jahrhunderts, Landmarken wie die Fördergerüste der Zeche Gneisenau oder das Lanstroper Ei, den Wasserturm aus dem Jahr 1904/05, den Seepark Lünen auf der renaturierten Industriebrache der Zeche Preußen, den Preußenhafen – heute touristischer Hotspot, einst bedeutender Kohleumschlagplatz –, zwei Rittergüter aus dem 12. und 13. Jahrhundert ...

Bevor wir starten, …
… erhalten wir von Dir eine Haftungsausschlusserklärung.
… geben wir Dir eine professionelle Einweisung.
… statten wir Dich mit Helm, Licht, Sicherheitsweste/Regenkleidung & Audioempfänger aus.

Wo geht's lang?
Start/Ziel: Altenderner Str. 45-53, 44329 Dortmund

Gemeinsam mit unserem erfahrenen Guide starten wir am Gelände der 1985 nach 112 Betriebsjahren stillgelegten Zeche Gneisenau in Richtung Lünen. Dabei durchqueren wir die ursprüngliche zur Zeche gehörende, ab 1903 errichtete, Müsersiedlung sowie die Woldenmey-Siedlung, die in den späten 1960er Jahren als Wohnraumsiedlung für Beschäftigte der Hoesch-Stahl AG angelegt wurde. In Lünen geht es weiter durch die zur ehemaligen Zeche Preußen gehörenden Kolonien „Oberbecker“ und „Ziethenstraße“ zum 1925 in Betrieb genommenen Preußenhafen am Datteln-Hamm-Kanal.

Über Schloss Schwansbell mit seiner lebhaften Geschichte und dem 1996 im Rahmen der Landesgartenschau angelegten Seepark Lünen mit seinem zehn Hektar großen Horstmarer (Bade-)See, geht es vorbei an der Halde, dem Verwaltungsgebäude, dem Casino – seit 1987 Bürgerhaus – sowie der Zechensiedlung „Horstmar“, der schon 1929 stillgelegten Zeche Preußen II.

Wir setzen unsere Tour fort Richtung Lanstrop. Sehen die Wasserburg Haus Wenge, den Wasserturm Lanstroper Ei mit stählernem K-Fachwerk – seit 1981 Baudenkmal der Stadt Dortmund – und schließlich den Luftschacht Rote Fuhr, ein Wetterschacht in den Jahren 1925 bis 1927 der Schachtanlage Preußen II.

Live-Geschichte(n) gibt es während der Tour über das Audiosystem.

Dauer: 120 Min.
Kosten: 65 EUR (inkl. 19% MwSt.)

Buchung: um Voranmeldung wird gebeten. Buchungen können online unter www.sanfte-touren.de, per eMail unter anfrage@sanfte-touren.de oder telefonisch Dienstags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr unter 0231-4772014 entgegengenommen werden

Veranstaltungsinformation

Segway: "Alles Kohle"-Tour

Freitag, 14. August 2020
17:00 Uhr

Parkplatz Rahmer Wald
LebensArt Café
44369 Dortmund