Ausschnitt eines Kalenders

Veranstaltungskalender

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Digitales Schaufenster

Mit dem Pinsel auf der Insel. Desert Island Cartoons

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Borussia-Fan auf einer einsamen Insel

"You'll never stay alone"
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Bernd Pohlenz

Gezeichnete Inselwitze aus aller Welt

Ein Typ, eine Palme und eine einsame Insel! Komische Zeichnungen über Schiffbrüchige als Treibgut des Lebens und der Menschheit werden längst als eigenes Genre der Cartoon-Kunst interpretiert. Die tragischen und zugleich komischen Helden der gezeichneten Inselwitze sind am letzten winzigen Zufluchtsort auf dieser Welt gestrandet – ob als Horror empfunden oder als das Glück paradiesischer Ruhe. Eine Auswahl an „Desert Island Cartoons“ aus aller Welt ist im Digitalen Schaufenster des schauraum: comic + cartoon zu sehen. Beteiligt sind 29 Künstler*innen aus 14 Ländern.

Gezeichnete Inselwitze leiten sich aus dem literarischen Motiv der „Robinsonade“ ab, die auch in anderen Kunstformen zu finden ist. Sie haben sich ausgehend von den USA seit den 1930er-Jahren beim Publikum zum liebgewonnenen Stereotyp entwickelt – oder auch zum nervtötenden Klischee. Zeitweise wurden Insel-Cartoons so inflationär produziert, dass Verleger ihre Redaktionen mit einem rigorosen Verbot belegten, sie zu veröffentlichen.

Eine Person, eine Insel, eine Palme: Was passiert jetzt? Welche komische Erzählung wäre daraus zu schmieden? Welche hoffentlich neue Idee ließe sich – maximal absurd oder gar in philosophischer Qualität – aus der Situation noch generieren? Insel-Cartoons haben für viele Zeichner*innen ihren Reiz als beliebte und zugleich herausfordernde Standard-Aufgabenstellung durchaus nicht verloren. Eine gelungene Bewältigung dieser Anforderung vermag das Phänomen der absoluten Verlorenheit des einzelnen Menschen im Universum zu transportieren – und mithin die Allegorie der größtmöglichen sozialen Isolation, sei sie der Horror schlechthin oder geradezu romantisch herbeigesehnt: „Lasst mich doch alle in Ruhe!“

Betrachter*innen werden beim ersten Anblick eines Insel-Cartoons zu eingeweihten Komplizen der Künstler*innen, indem sie die ihnen wohlbekannten Chiffren „Insel – Palme – Person“ sofort entziffern und damit reflexhaft die Erwartung aufbauen: Kann da wirklich noch etwas Neues kommen?

Die Idee der fernen Abgeschiedenheit mag für viele Menschen ein Albtraum sein – oder in desaströsen Krisenzeiten ein spontaner Fluchtreflex. Doch allein der Gedanke daran kann mit einem befreienden Lachen bereits zur rettenden Insel werden – in der endlosen Weite der dunklen Jahreszeit und einer wirklich morbiden Ära der Weltgeschichte.

Zum Thema

Die Ausstellung im Internet:

Veranstaltungsinformation

Digitales Schaufenster: Mit dem Pinsel auf der Insel. Desert Island Cartoons

Nächster Termin:
Mittwoch, 30. November 2022
(12.10.2022 - 29.01.2023)
00:00 - 24:00 Uhr

schauraum: comic + cartoon
44137 Dortmund

Veranstalter

schauraum: comic + cartoon