Dortmund überrascht. Dich.
Beet von oben im Westfalenpark

Westfalenpark Dortmund

Bild: Henning Ross

sevengardens

Besuch aus Dortmunds Partnerstadt

Nachricht vom 29.09.2011

Am Donnerstag, dem 06.10. besuchen Künstlerinnen aus Dortmunds türkischer Projektpartnerstadt Trapzon das Kindermuseum mondo mio!

Im Rahmen einer Präsentation der vom Künstler Peter Reichenbach innitiierten internationalen Netzwerkinitiative "sevengardens" werden sie die türkische Papierkunst Ebru vorstellen und neben einem Erfahrungsaustausch auch Ideen und Perspektiven für gemeinsame Projekte entwickeln. Mit seinem "Färbergarten" und daran anknüpfenden Projekten ist mondo mio! seit 2010 Netzwerkpartner von "sevengardens".

Sevengardens kooperiert in einem durch die EU geförderten Kulturprojekt mit der FEMIN-ART Women Artists Association in Trabzon, Türkei. Das Färbergartennetzwerk und Offizielle UNESCO Dekadeprojekt sevengardens ist eine Initiative des Essener Vereins atavus e. V.

Über das Anlegen von Färbergärten und durch Programme und Workshops zur Nutzung von Naturfarben in Schulen, Kindertagesstätten, Qualifizierungsmaßnahmen, Kultur- und Jugendaustauschprojekten u.v.m. engagiert sich sevengardens insbesondere in der nachhaltigen Bildung. Daneben steht die Erhaltung der Biodiversität und die Schaffung von regionalen Wirtschaftskreisläufen im Fokus der sevengardens Aktivitäten.

Auch das in Kooperation mit FEMIN-ART initiierte Projekt „From nature to art“ ist auf Natur- und Umweltschutz ausgelegt. Künstlerinnen der FEMIN-ART Vereinigung ernten ihre Färberpflanzen in einem Färbergarten in Maçka, in der türkischen Provinz Trabzon. Die daraus produzierten Pflanzenfarben sind für Künstler anschließend kostenlos über FEMIN-ART erhältlich.

Wesentlich für das „From nature to art“-Projekt ist der Austausch der beteiligten Akteure. Im Oktober d. J. besucht eine Delegation der FEMIN-ART Künstlerinnen Standorte von sevengardens u.a. das Kindermuseum mondo mio.