Dortmund überrascht. Dich.
Beet von oben im Westfalenpark

Westfalenpark Dortmund

Bild: Henning Ross

Freundeskreis Westfalenpark

Teehaus soll wieder aufgebaut werden

Nachricht vom 07.03.2017

Der gemeinnützige Verein Freundeskreis Westfalenpark hat am 1. März 2017 in seiner Hauptversammlung u.a. das Programm für dieses Jahr beschlossen. Ein besonderer Schwerpunkt in diesem Jahr soll der Start einer Initiative zur Neuerrichtung des im Jahr 2014 wegen Baufälligkeit abgerissenen Teehauses im asiatischen Garten sein.

Marlies Preußer, Silke Goeritz, Anne-Kathrin Koppetsch, Bettina Brökelschen, Monika Greve, Rüdiger Wulf, Bernd Wenske, Christiane Köhne

Freundeskreis Westfalenpark hat sich neu aufgestellt
Bild: Gabriele Pargmann

Der Freundeskreis kann insgesamt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2016 zurück blicken. Über 30 Künstlerinnen und Künstler haben in der Galerie Torfhaus ihre Werke einem interessierten Publikum präsentiert. Neu war die Beteiligung an der Aktion "Spiel mich", die letztendlich dazu führte, dass das über das Pianohaus van Bremen zur Verfügung gestellte Instrument dauerhaft ein Zuhause im Torfhaus gefunden hat. Über die dafür vom Verein geleistete Spende von 500 € konnte sich das "Gasthaus" freuen. Weitere, den Westfalenpark bereichernde Aktionen kamen hinzu.

In der Jahreshauptversammlung wurde dem amtierenden Vorstand ein großes Vertrauen ausgesprochen und der sich zur Wahl stellende neue Vorstand mit überwältigender Mehrheit der anwesenden Mitglieder gewählt.

Als Vorsitzende wurde Monika Greve bestätigt. Zweiter Vorsitzender wird künftig Rüdiger Wulf sein. Als Kassiererin werden ab sofort Marlies Preußer und als Schriftführerin Anne-Kathrin Koppetsch tätig sein. Der Vorstand wird komplettiert durch Bettina Brökelschen, Silke Goeritz, Christiane Köhne und Bernd Wenske, die als Beisitzerinnen und Beisitzer gewählt worden sind.