Dortmund überrascht. Dich.
Beet von oben im Westfalenpark

Westfalenpark Dortmund

Bild: Henning Ross

Westfalenpark

Bunte Farben beim "Winterleuchten" vom 9. Dezember bis 13. Januar

Nachricht vom 13.11.2017

Auszeit vom grauen Winterhimmel gefällig? Auch in diesem Jahr erstrahlt der Westfalenpark beim "Winterleuchten" in allen Farben des Regenbogens. Vom 9. Dezember bis zum 13. Januar, täglich ab 17 Uhr, können Besucher aber nicht nur die Farbpracht bestaunen.

Winterleuchten im Westfalenpark, beleuchteter Baum

Das "Winterleuchten" im Westfalenpark ist jedes Jahr aufs Neue ein besonderes Schauspiel.
Bild: Thorsten Hübner

Tausende Lichter tauchen den Westfalenpark in bunte Farben. Filigrane Ornamente schillern in Baumkronen. Mannshohe Pusteblumen strahlen am Wegesrand. Auf dem Boden leuchten riesige Schnecken, auf einer großen Wasserfontäne wird eine kunstvoll inszenierte Videoanimation projiziert, und um einen Kugelkoloss kreisen in vier Metern Höhe LED-Lichter. Das erwartet Besucher beim "Winterleuchten".

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist außerdem die musiksynchrone Lichtinstallation des "Würfel-Walzers": 36 große Würfel haben ihre eigene Lichtchoreografie und leuchten beschwingt nacheinander und miteinander im Dreivierteltakt.

Das "Winterleuchten" lädt zum entspannten, aber nicht langweiligen Spaziergang durch den Westfalenpark ein. Besucher können in beheizten Zelten eine Pause einlegen und Märchenerzählungen lauschen oder eine Kleinigkeit essen oder trinken. Jeden Tag gibt es ab 17 Uhr Kindermärchen und freitags und samstags ab 20 Uhr Märchen für Erwachsene.

Auch in diesem Jahr schließt das "Winterleuchten" mit einem Feuerwerk am 13. Januar 2018 ab.

Zum Thema

Öffnungszeiten:
Sonntags bis Donnerstags von 17 bis 20 Uhr.
Freitags und Samstags von 17 bis 22 Uhr.
Heiligabend gibt es kein "Winterleuchten".

Eintritt:
bis 6 Jahre frei, bis 11 Jahre 2 Euro, ab 12 Jahren 6 Euro pro Person. Jahreskarteninhaber frei.

Eintritt zum Feuerwerk am 13. Januar:
bis 6 Jahre frei, bis 11 Jahre 2 Euro, bis 12 Jahre 9 Euro pro Person. Jahreskarteninhaber 4,50 Euro.