Dortmund überrascht. Dich.
Beet von oben im Westfalenpark

Westfalenpark Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Henning Ross

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Westfalenpark

Sonnensegel soll zu einem offenen Treffpunkt umgestaltet werden

Nachricht vom 05.05.2020

Mit Unterstützung der Wüstenrot Stiftung ist es im Westfalenpark gelungen, die Tragwerkskonstruktion des Sonnensegels zu sanieren. Im Juni sollen diese Arbeiten beendet sein. Der Verwaltungsvorstand beschloss heute, dem Rat der Stadt die nach der Sanierung anstehende Umgestaltung der Außenanlagen und des Umfelds am Sonnensegel zu empfehlen.

Weiter soll eine Verkaufsstelle einschließlich einer barrierefreien Toilettenanlage entstehen. Die Kosten betragen insgesamt rund eine Million Euro.

Der Entwurf für die Neugestaltung des Platzes unter dem Sonnensegel orientiert sich am historischen Vorbild der Entstehungszeit: Das Sonnensegel soll wieder die Funktion einer "überdachten Wegekreuzung" übernehmen. Zugleich bietet es vollständige Barrierefreiheit und eine kleine Bühne. Darüber hinaus ist geplant, den Hauptweg nach Süden zu verschwenken. Daraus ergibt sich eine größere Distanz zum Parkgeschehen, der die Aufenthaltsqualität unter dem Sonnensegel erhöht.

Neues Gebäude, neue Beleuchtung

Zum Gesamtkonzept für den Westfalenpark gehört das Vorhaben, auch die Fläche zwischen Sonnensegel und Zentralplatz neu zu gestalten. Geplant ist ein neu gestalteter attraktiver Aufenthaltsbereich unter dem Motto "Wasser". Damit wird das Sonnensegel auch unabhängig von Veranstaltungen im Park wieder eine größere Bedeutung einnehmen.

Die Beleuchtung des Sonnensegels muss nach Abschluss der Sanierungsarbeiten ebenfalls erneuert werden. Der vorhandene Kiosk wird abgerissen, dafür wird an gleicher Stelle ein Gebäude für eine temporäre Verkaufsstelle, eine barrierefreie WC-Anlage sowie eine Räumlichkeit für Spiel-und Bildungsangebote im Park errichtet.

Offen als Treffpunkt, für Veranstaltungen und Aktionen

Das Sonnensegel kann als Aufenthalts- und Sitzbereich mit Schutz gegen Regen oder zu viel Sonnenschein ebenso dienen wie als Treffpunkt zu den verschiedensten Anlässen. Zusätzlich zu dieser "freien" Nutzung bieten sich durch die geplante offene Gestaltung des Sonnensegels als Aktions- und Veranstaltungsraum neue Möglichkeiten:

Durch die offene und frei zugängliche neue Bauform entsteht eine freundlichere und hellere Atmosphäre. Die massive Holzbühne mit den dunklen Aufbauten im Hintergrund wird durch ein Podium auf der Nordseite auf einem offenen Platz ersetzt. Auch kleinere Zuschauergruppen finden hier jederzeit einen angemessenen Raum.

Das Sonnensegel steht für Veranstaltungen des Parks, aber auch für Angebote der Partner im Park zur Verfügung - sei es bei der Mai-Kundgebung, für Gottesdienste oder Chor-Auftritte.

Keine Konzerte und Partys mehr möglich

Eintrittspflichtige Konzerte oder Partys unter dem Sonnensegel wird es künftig aus Gründen des Schallschutzes und wegen der sehr personal- und kostenintensiven Auflagen durch die Sonderbauverordnung nicht mehr geben. Dafür wird das Sonnensegel nach Abschluss der Sanierung allen Gästen des Parks täglich zur Verfügung stehen.

Mit der Fertigstellung der Maßnahme wird Anfang 2022 gerechnet.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.