Dortmund überrascht. Dich.
Beet von oben im Westfalenpark

Westfalenpark Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Henning Ross

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Bombenfund

Fünf Blindgänger im Westfalenpark gefunden - Park wird geschlossen - 20 Anwohner*innen betroffen

Nachricht vom 28.10.2021

Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Westfalenpark wurden am Donnerstag, 28. Oktober, fünf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Diese müssen noch heute vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden.

Fünf Blindgänger müssen heute im Westfalenpark entschärft werden

Der Radius der Entschärfung am Donnerstag, 28. Oktober 2021.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Vier Blindgänger sind 250-Kilogramm Bomben, eine davon unbezündet, ein weiterer Blindgänger wiegt 500 Kilogramm ist aber aufgeplatzt. Die Kampfmittel müssen noch heute vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden.

Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet (siehe beigefügte Karte) in einem Radius von 300 Meter evakuiert werden. Von der Evakuierung sind u.a. ca. 20 Anwohner*innen sowie die Kleingartenanlage "Neuer Hain" betroffen. Der Westfalenpark wird ab 14:15 Uhr geschlossen.

Zum Thema

Alle aktuellen Informationen der Stadt Dortmund finden Sie eingebunden auf Twitter unter dem Hashtag #dobombe.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.