Beet von oben im Westfalenpark

Westfalenpark Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Henning Ross

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Freizeit

Westfalenpark verlängert Winterleuchten bis zum 16. Januar

Nachricht vom 04.01.2022

Eine erfreuliche Nachricht zum Jahresbeginn: Das Winterleuchten im Westfalenpark wird um eine Woche verlängert. Der Grund ist die große Nachfrage, denen die Veranstalter gerecht werden möchten.

Verschiedene Lichtinstallationen, wie dieses Handzeichen, beleuchten bis zum 16. Januar 2022 den Westfalenpark.

Verschiedene Lichtinstallationen, wie dieses Handzeichen, beleuchten bis zum 16. Januar 2022 den Westfalenpark.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): World of Lights

"Das Interesse ist so groß, dass wir unsere Lichter es noch bis zum 16. Januar leuchten lassen", erklären Reinhard Hartleif und Wolfgang Flammersfeld von World of Lights. Seit 11. Dezember ist der Westfalenpark farbenfroh illuminiert. "Das scheint für viele Menschen ein echter 'Lichtblick' in diesen schwierigen Zeiten zu sein", sagt Wolfgang Flammersfeld.

Bunte Lichtinstallationen vertreiben Winter-Grau

Der illuminierte Florianturm darf bei den Winterleuchten nicht fehlen.

Der illuminierte Florianturm darf bei den Winterleuchten nicht fehlen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Worlds of Lights

Die Resonanz ist groß, das Interesse der Besucher*innen reißt nicht ab, die Möglichkeiten seitens des Westfalenparks für eine Verlängerung waren gegeben. Also haben sich Flammersfeld und Hartleif kurzerhand entschieden, mit der Licht-Installation noch einige Tage den Alltag der Westfalenpark-Besucher*innen zu erhellen.

Ein zwei Kilometer langer Spaziergang führt durch eine leuchtende Oase mit rund 800 Scheinwerfern, über 20 Licht-Szenarien und gut ein Dutzend Video-Projektionen. Den Weg säumen eine Giraffen-Herde, Maulwürfe, Hasen, Dinos, Cocktailgläser, ein mit 1.000 Ähren leuchtendes Weizenfeld, Hände, Libellen, mannshohe Dominosteine, geometirische zwei- und dreidimensionale Formen und noch viele weitere schön anzusehende Fantasie-Gebilde.

Im Westfalenpark gilt generell – also auch beim Winterleuchten – die 2G-Kontrolle (geimpft oder genesen) an allen Parkeingängen. Zudem gilt beim Winterleuchten Maskenpflicht für alle Besucher*innen.

Zum Thema

Das Winterleuchten im Westfalenpark wird bis zum 16. Januar verlängert.

Veranstaltungsbeginn und -ende:
Sonntag bis Donnerstag von 17:00 - 20:00 Uhr
Freitag und Samstag von 17:00 - 22:00 Uhr

Eintritt ab 15:00 Uhr:

  • Erwachsene 6 Euro
  • Kinder 2 Euro
  • Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei
  • freier Eintritt für Jahreskarteninhaber*innen und Dortmund Pass-Inhaber*innen; die Ruhrtopcard hat keine Gültigkeit

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.