Dortmund überrascht. Dich.
Teich von oben

Westfalenpark Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Henning Ross

Medienkunstinstallation

"Directions"

Eine 3D-Audio Medienkunstinstallation im Dortmunder Florianturm

Vom 8. bis 24. Februar 2019 wird in der Kuppel des Dortmunder Florianturms die von dem Berliner Künstler Lukas Taido eigens für das innere des rotierenden Raumes entwickelte Audio/Videoinstallation „Directions“ gezeigt. Auf eine verspielte Weise, die ungeachtet dessen auf mehreren Ebenen inhaltlichen Tiefgang bietet, wird das seit einigen Jahren nicht mehr öffentlich begehbare Drehrestaurant dabei in einen Spielort für moderne Medienkunst verwandelt. Die auch rein sinnlich erlebbare Installation richtet sich dabei explizit nicht ausschließlich an kunstverständige Spezialisten oder Besucher aus einer bestimmten Altersgruppe, sondern steht allen interessierten Besuchern/Besucherinnen täglich von 18:00 - 20:00 Uhr (am 08.02. ab 20 Uhr) und an den Wochenenden von 18:00 bis 24:00 Uhr offen.

Der Ausstellungseintritt beträgt 3,- € / Person zzgl. Parkeintritt / Turmauffahrt (Kombikarte Eintritt und Turmauffahrt: 3,50 €).
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

Eine auf der Forschung des Fraunhoferinstituts basierende 3D-Audioanlage lässt dort mittels 24 kreisförmig aufgebauter Lautsprecher Musik, Sounds, Stimmen und Geräusche durch den ausschließlich bei äußerer Dunkelheit geöffneten Raum wandern, lässt sie unabhängig auf unterschiedlichen Ebenen kreisen, oder, sich der Eigenbewegung des dabei beständig rotierenden Raumes widersetzend, auf der Stelle stehen. Die Texte und Inhalte, sowie die sich dazu in einem Wechselspiel befindlichen, bewusst reduzierten Projektionen modulieren dabei die Richtungsempfindung der Besucher. Entgegen der modernen Gewohnheit, unsere Orientierungsfähigkeit komplett GPS-gesteuerten Navigationssystemen in Autos, Smartphones, Tablets zu überlassen, können die Besucher der Installation erleben wie sensitiv unser Wahrnehmungsapparat eigentlich immer noch auf unsere Umgebung und subtile Richtungsinformationen reagieren kann; aber auch, wie leicht das uneingeschränkte Vertrauen in diese digitalen Assistenten - denen wir mittlerweile oft mehr glauben als unseren eigenen Augen und Ohren – uns von ihnen abhängig und hörig macht.

Die anlässlich der Fertigstellung des Florianturms vor 60 Jahren uraufgeführte Installation nimmt den Raum also aus seinem üblichen sightseeing- und gastronomischen Zusammenhängen und verwandelt ihn in eine von Klängen, Musik, Geräuschen und Projektionen bevölkerte Situation. Wobei „Directions“ eher eine immersive Rauminszenierung ist, als eine klassische „Ausstellung“; eher ein Raum akustischer Überraschungen, der vor dem Hintergrund des nächtlichen Rundumblicks aus der Kuppel ein Wechselspiel der Inneren und äußeren Umgebung initiiert, welches durchaus zu einem längeren Verweilen einlädt - bei dem man sowohl zielstrebig als auch bewusst orientierungslos umherwandern kann...

Das Projekt wird bisher unterstützt von:

  • Der Stadt Dortmund vertreten durch das Westfalenparkbüro (Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund)
  • Fa. Barco Audio Technologies / Iosono Wellenfeldsynthese Systeme
  • Fa. Seeburg Lautsprecher
  • Fa. Muto Heimatgastronomie GmbH
  • Ringhotel Drees

Veranstaltungsinformation

Medienkunstinstallation: "Directions"

Nächster Termin:
Freitag, 8. Februar 2019
(08.02.2019 - 24.02.2019)
20:00 Uhr

Westfalenpark Dortmund
44139 Dortmund