Dortmund überrascht. Dich.
Seelöwe Zoo Dortmund

Zoo Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Zoo

Der Zoo baut - für Sie und die Tiere!

Die Stadt Dortmund investiert 31 Millionen Euro im Rahmen des "Zunkunftskonzept Zoo Dortmund 2023".

Dieses Konzept bedeutet keine komplette Neukonzeption des Zoos. Die Planungen beschränken sich hauptsächlich auf die Erneuerung, die Verbesserung und die Optimierung der bestehenden Anlagen für Tiere und Besucher*innen. Der Tierbestand im Zoo soll im Wesentlichen erhalten bleiben und auf keinen Fall weiter reduziert werden. Dabei soll der Parkcharakter wie auch der Südamerika-Schwerpunkt des Zoos erhalten bleiben.

Aufgrund der Realisierung des Zukunftkonzeptes befinden sich derzeit mehrere Baustellen zeitgleich im Zoo, sodass es zu Einschränkungen bei der Wegeführung kommen kann und einige Tierarten vorübergehend nicht zu sehen sind.

Auf dem Wegeplan im Downloadbereich finden Sie schon begonnene oder bald beginnende Projekte.

Spendenbaustein Andenbär

Spendenbaustein Andenbärenanlage

Sie möchten unsere Baustellen unterstützen?

Dies ist mit unseren Spendenbausteinen möglich:

Für je 25 € können Sie gezielt den Um- und Neubau der Tapir-, der Andenbären- oder der Robbenanlage fördern. Die Spendenbausteine sind während der Kassenöffnungszeiten am Haupteingang erhältlich. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an zoo@dortmund.de. Wir versenden die Bausteine auch gern im Einzelversand zzgl. Portokosten.

Übersicht unserer aktuellen Baustellen

Bild

Australienvolliere

Australienvolliere

Die Australienvolliere nahe der Roten Riesenkängurus, gegenüber der Felskängurus, steht kurz vor dem Bezug. Derzeit ist die Einrichtung der Voliere fast abgeschlossen und ein paar Wochen müssen die Pflanzen noch anwachsen bevor verschiedene Vogelarten, wie Rosakakadus und Wellensittiche einziehen können.

Löwenanlage_Plan

Übersichtsplan der Löwenanlage

Löwenhaus

Das ehemalige Raubtierhaus wurde energetisch saniert und die beiden Außenanlagen wurden hinter dem Haus verbunden, sodass der Anlagenkomplex nun über 3 einzeln abzutrennende Außenanlagen verfügt. In unserem „Löwenhaus“ wird zukünftig ein Löwenrudel leben. Die Bauarbeiten an den Außenanlagen sind leider derzeit noch nicht abgeschlossen, dennoch rechnen wir mit einem zeitnahen Einzug des neuen Löwenrudels.

Bild

Übersichtsplan der Spornschildkrötenanlage

Spornschildkrötenanlage

Im Afrikabereich entsteht ein Schildkrötenhaus für Spornschildkröten. Hier entschied sich der Zoo für eine Glashauskonstruktion, die den Tieren auch im Haus viel Licht und Sonne bietet. Das Haus wird an die bestehende Löffelhundeanlage (Westseite) angeschlossen. Die Schildkröten teilen sich zukünftig mit den Löffelhunden das Außengehege.

Bild

Modellansicht der Andenbärenanlage

Andenbärenanlage

Die historische Bärenanlage wird durch die Zusammenlegung mit dem ehemaligen Gehege der Nasenbären zu einer erweiterten Anlage für Andenbären und einer Kleinbärenart umgebaut. Der Umbau der Bärenanlage begann bereits mit der Erschließung des angrenzenden Waldbereiches und der Aufgabe der Nasenbäranlage. Ein neuer Aussichtsturm im hinteren Bereich der historischen Bärenanlage ermöglicht Besuchern zukünftig einen Einblick in alle vier neuen Außenanlagen.

Waldkiosk2021

Waldkiosk
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Zoo Dortmund

Waldkiosk

Hier geht es in die heiße Phase, der Waldkiosk ist bezugsfertig! Nach Umzug unseres Gastronoms können Sie demnächst Snacks und Getränke nahe des Regenwaldhauses „Rumah hutan“ im ausgebauten und überdachten Sitzbereich genießen.

Bild

Modellansicht der Robbenanlage

Robbenanlage

Der Neubau der Robbenanlage rückt näher. Zurzeit wird das ehemalige Außenbecken der Riesenotter umgebaut, sodass die Seelöwen und Seebären während des Neubaus dort untergebracht werden können. Der Bau läuft auf Hochtouren, sodass die Robben in den nächsten Monaten in ihre Zwischenunterkunft umziehen können und dort zu sehen sind. Daran anschließend werden die Bauarbeiten an der Stelle der bisher genutzten Robbenanlage beginnen.

Bild

Übersichtsplan der Südamerikawiese

Südamerikawiese

Mitte Mai haben auch die Umbau- und Neubauarbeiten an der Südamerikawiese begonnen. Capybaras, Mähnenwölfe, Flachlandtapire und Große Ameisenbären erhalten neue Stallungen. In einem ersten Bauabschnitt wird hierzu die in die Jahre gekommene Toilettenanlage abgerissen und in unmittelbarer Nähe zum Spielplatz neu gebaut.

Bild

Modellansicht der Fennekanlage

Fennekanlage

Im Giraffenhaus wird durch eine Erweiterung im Westen des Hauses eine Anlage für Fenneks gebaut. Die Bauarbeiten beginnen Mitte Juli, wodurch das Giraffenhaus leider für Besucher*innen gesperrt werden muss. Es ist geplant, die Bauarbeiten im Herbst/Winter 2021 abzuschließen, sodass wir zeitnah diese neue Tierart im Zoo Dortmund begrüßen können.