Dortmund überrascht. Dich.
Goldaguti

Zoo Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karl-Rainer Ledvina

Artenschutz

Im Zoo lebt ein "Zootier des Jahres" - Siamang Raja beeindruckt Besucher mit Gesang

Nachricht vom 18.02.2019

Im Zoo Dortmund lebt ein "Zootier des Jahres 2019" - der Gibbon. Raja heißt der in Dortmund geborene Siamang. Siamangs sind die größten und schwersten Vertreter der Familie der Gibbons und beeindrucken u.a. durch ihren lautstarken Kehlkopf-Gesang - ganz wie Raja. Obwohl der Gibbon zu den Menschenaffen zählt, ist er nicht so bekannt wie z.B. der Schimpanse. Das heißt aber nicht, dass er weniger gefährdet wäre. Das "Zootier des Jahres" rückt die Art in die Öffentlichkeit. und ein Vertreter aus der Familie der Gibbons lebt im Zoo Dortmund.

Siamang Raja

Siamang Raja ist im Zoo geboren.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Zoo Dortmund

Die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) rückt den Gibbon mit ihrer Wahl ins Rampenlicht und will auf die Problematiken der Gibbons hinweisen. Wenn man von Gibbons spricht, meint man um die 19 Arten, welche alle in Südostasien beheimatet sind. Dort gelten sie als die wahrscheinlich am stärksten gefährdeten Menschenaffen der Welt. Lebensraumzerstörung, Wildtierhandel, traditionelle Medizin und Wilderei setzen den Gibbons stark zu.

Durch die Artenschutz-Kampagne "Zootier des Jahres" sollen zwei Projekte auch finanziell unterstützt werden. Das erste befindet sich in Nakai-Nam Theun, Laos, und soll den Weißwangen-Schopfgibbons zugutekommen. Das zweite Projekt liegt in Kon Plong, Vietnam. In Zentralvietnam leben die letzten Nördlichen Gelbwangen-Schopfgibbons.

Raja soll Partnerin bekommen

Was für besondere Tiere die Gibbons sind, können Besucher des Zoo Dortmund mit Augen und Ohren erleben. Die lauten Gesänge des Siamangs Raja sind charakteristisch für den Zoo. Raja wird am 25. Februar in "seinem Jahr" zehn Jahre alt. Zur Feier der Wahl zum "Zootier des Jahres 2019" haben die Mitarbeiter des Zoos Raja im Innenbereich seines Geheges eine kleine Überraschung überreicht. Zurzeit wird die Außenanlage der Siamangs etwas umgestaltet - denn bald soll eine Partnerin für Raja im Zoo eintreffen.

Der Gibbon wird auch am Artenschutztag am 25. August Thema im Zoo sein.