Dortmund überrascht. Dich.
Bürstenschwanzrattenkänguru Jungtier

Zoo Dortmund

Zootiere

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Bürstenschwanzrattenkänguru

(Bettongia penicillata)

Bild

Bürstenschwanzrattenkängurus bewohnen Teile von Australien.

Der buschige Haarkamm auf der Schwanzoberseite gab dem kleinen Känguru seinen Namen. Die Heimat des Bürstenschwanzrattenkängurus sind küstennahe Hartlaubwälder im Westen Australiens. In der Dämmerung oder zur Nacht gehen die Tiere auf Nahrungssuche. Neben Früchten, Wurzeln, Pilzen und Nüssen verschmähen sie auch kleine bodenlebende Wirbellose nicht.

Wusstest Du schon?

Rattenkängurus haben besonders stark unter der Ankunft der Europäer in Australien gelitten. Ihr Lebensraum wurde zu Weideland umgewandelt, mitgebrachte Raubtiere wie Katzen und Füchse stellten ihnen nach. Zwei Arten der Rattenkängurus sind auf diese Weise bereits ausgerottet worden.

Sie möchten die Patenschaft für eines unserer Bürstenschwanzrattenkängurus übernehmen? Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter dem Menüpunkt Patenschaften.

Zootiere