Totenkopfäffchen

Zoo Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Ilona Schappert

Zootiere

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Totenkopfäffchen

(Saimiri sciureus)

Bild

Die im Zoo Dortmund zu sehenden Totenkopfäffchen bewohnen den Regenwald Brasiliens.

Totenkopfäffchen sind Baumkronenbewohner feuchter Regenwälder. Springend bewegen sie sich im Geäst fort. Kürzere Oberschenkel im Vergleich zum Unterschenkel erhöhen ihre Sprungkraft. Der Schwanz dient den kleinsten aller Kapuzinerartigen zum Balancieren – nicht zum Greifen. Kleintiere, wie Insekten, und Obst sind die Hauptnahrung dieser Affen.

Wusstest Du schon?

Weltweite Berühmtheit erlangten Totenkopfäffchen durch die Fernsehserie Pipi Langstrumpf. Dort wird „Herr Nilsson“ von einem Totenkopfäffchen gespielt. Affen sind als Haustiere jedoch äußerst ungeeignet. Zum einen fühlen sie sich als hoch soziale Tiere nur in einer Gruppe wohl und zum anderen werden Affen niemals stubenrein.

Sie möchten die Patenschaft für eines unserer Totenkopfäffchen übernehmen? Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter dem Menüpunkt Patenschaften.

Zootiere