Dortmund überrascht. Dich.
„Lake Mesangat“-Schutzgebiet

Zoo Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Ralf Sommerlad

Mesangat-Habitatschutz

Wo?
Asien: Borneo

Das Projekt
„Lake Mesangat“-Habitatschutz

Was sind die Probleme?

  • Unkontrollierter Fischfang
  • Ausweitung der Landwirtschaft
  • Busch- und Waldbrände
  • Eingeschleppte Arten (Neozoen)

Bilderstrecke: „Lake Mesangat“-Habitatschutz

„Lake Mesangat“-Schutzgebiet 3 Bilder
Das Schutzgebiet Mesangat umfasst eine Fläche, die mehr als 300 mal so groß ist, wie der Zoo Dortmund.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Ralf Sommerlad

Alle Bilder dieser Serie finden Sie auch unter dem Menüpunkt Medienportal Zoo.

Was macht das Projekt?

  • Schutz eines 8000 ha großen Gebiets in dem zahlreiche teils hochbedrohte Arten leben: u.a. Borneo Orang-Utan, Nasenaffen, Sunda-Gavial, Siam-Krokodil, Borneo-Flussschildkröte, vermutlich Nebelparder
  • Errichtung einer Basisstation im Schutzgebiet
  • Errichtung einer Grenze um das Feuchtgebiet
  • Bestandsaufnahme der terrestrischen und aquatischen Fauna
  • Errichtung einer Krokodilfarm
  • Entwicklung eines ökologisch verträglichen Tourismus

Wie hilft der Zoo Dortmund?

  • Finanzielle Unterstützung mit Hilfe Ihrer Spenden
  • Bekanntmachung des Schutzprojektes