Dortmund überrascht. Dich.
Double-Jubel 2012

Borussia Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Sonntag, 19. Mai 2019 – bei Meisterschaft BVB Autokorso vom Gelände der Westfalenhütte startend über den Borsigplatz bis in die City

Korsostrecke BVB Meisterfeier 2019

Neue Korsostrecke am Sonntag: Die Zuschauer werden gebeten, sich entlang der Strecke zu verteilen.

Glasverbotszonen

Glasverbotszone BVB Meisterfeier 2019

Geltungsbereich des Glasverbotes anlässlich der möglichen Meisterfeier des BVB am 19.05.2019 von 05:00 - 24.00 Uhr

Autokorso ab 14:09 Uhr

Der Autokorso wird sich laut Planung um 14.09 Uhr vom Gelände der Westfalenhütte aus in Bewegung setzen. Gegen 15.09 Uhr soll er nach eineinhalb Runden den Borsigplatz passieren. Über Oesterholzstraße, Weißenburger Straße, Heiliger Weg, Ernst-Mehlich-Str., Märkische Str., Südwall, Hiltropwall und Hoher Wall geht es dem Ziel Hoher Wall / Ecke Grafenhof entgegen, das nach mehr als vier Kilometern und circa vier Stunden erreicht sein soll. Für den Borsigplatz gelten am 19. Mai ähnlich strenge Regelungen wie schon beim Pokalkorso 2017: Die Kapazität wird begrenzt, die Auslastung streng kontrolliert, Entlastungs- und Entfluchtungsflächen werden eingerichtet. Die Sicherheitskräfte bitten eindringlich, Kleinkinder und Kinder in Kinderwagen der Enge in der zu erwartenden großen Menschenmenge nicht auszusetzen. Auch Haustiere sollten auf keinen Fall zum Borsigplatz (möglichst überhaupt nicht zum Korso) mitgebracht werden.

Der Fahrzeug-Konvoi wird aus dem rund zehn Meter langen Mannschafts-Truck, einem Begleitfahrzeug für Medienvertreter und einigen weiteren Fahrzeugen bestehen. Die Spitze wird die Polizei bilden, als ‚Besenwagen’ fungieren EDG und Tiefbauamt mit ihren Einsatzfahrzeugen. Zudem sind weitere Sicherheitskräfte im Einsatz.

Glasverbot an der Korsostrecke

Am Sonntag gilt für die Zeit von 5.00 Uhr bis 24.00 Uhr ein Glasverbot entlang der Korsostrecke. Es gilt neben dem Mitführungsverbot auch ein Verkaufsverbot für Glasflaschen. Ferner dürfen Gastwirte in ihrer Außengastronomie entlang der Strecke nicht in Gläsern ausschenken. An die feiernden Fans wird appelliert, keine Glasflaschen in die Innenstadt zu bringen. Das Glasverbot wird mehreren Stellen in der Stadt kontrolliert.

Bitte möglichst keine Rucksäcke oder größere Taschen mitführen.

Sicherheit zuerst: Rücksicht nehmen und Hinweise beachten!

Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste und Ordnungsamt bitten nochmals dringend darum, folgende Hinweise zu beachten:

  • Tun Sie nichts Gefährliches und lassen deshalb Glasflaschen zuhause!
  • Unterlassen Sie das Abbrennen von Feuerwerkskörpern. Dadurch gefährden Sie sich und andere. Zudem machen Sie sich strafbar und müssen mit einer Strafanzeige rechnen!
  • Seien Sie aufmerksam und achten Sie auf Gefahrenquellen. Gehen Sie bitte nicht dorthin, wo sich sowieso schon viele Menschen aufhalten!
  • Folgen Sie den Anweisungen von Feuerwehr, Polizei und Sicherheitskräften und schaffen Sie Platz für deren Arbeit!
  • Passen Sie aufeinander auf und helfen sich im Notfall – wenn Selbsthilfe nicht mehr ausreicht, stehen Feuerwehr und Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 sowie die Polizei unter der Notrufnummer 110 selbstverständlich zur Hilfe bereit!

Insgesamt wünschen sich die Organisatoren der Feierlichkeiten von den Fans Disziplin. Es gilt das Motto: Fröhlich feiern, dabei aber besonnen bleiben und aufeinander Rücksicht nehmen.

Gemeinsame Auskunft von Stadt und Polizei

Stadt Dortmund und Polizei geben gemeinsam Auskunft am Bürgertelefon. Zwei Polizeibeamte werden das städtische Team verstärken und sind am Sonntag ab 10 Uhr unter der 0231 132-5555 zu erreichen. Von 12 Uhr bis Veranstaltungsende ist dann auch die gemeinsame Rufnummer 0231 50-13247 geschaltet.

Borussia Dortmund