Dortmund überrascht. Dich.
Deutscher Meister ist nur der BVB - Innenstadt

Borussia Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Public Viewing am 14. Mai 2011

Der Samstag, 14. Mai 2011, wird ganz im Zeichen des letzten Spieltages mit der Überreichung der Meisterschale im Signal-Iduna-Park stehen. Das Stadion ist seit langem ausverkauft, es sind viele Fans zu erwarten, die nicht im Besitz einer Eintrittskarte sind. Aus Sicherheitsgründen wird während des Spiels und der Übergabe der Meisterschale der Bereich vor dem Stadion komplett gesperrt.

Auch der Zugang zu den Gastronomiebetrieben "Strobels" und "Rote Erde" wird mit Einverständnis der Betreiber zwischen Spielbeginn und Leerung des Signal-Iduna-Parks unterbrochen.

Public Viewing

Als 'Auffanglösung' im Rahmen des Sicherheitskonzeptes werden die Westfalenhallen auf Wunsch der Stadt und auch der Polizei am 14. Mai 2011 ein Public-Viewing für 'unversorgte' Fans in den Hallen 1 und 3b anbieten. Kapazität:18.000 Plätze (12.000 Halle 1 und 6.000 Halle 3b). Es muss damit gerechnet werden, dass diese Plätze schnell belegt sind. Mit Lautsprecherdurchsagen wird darauf frühzeitig hingewiesen. Damit die Feierlaune nicht getrübt wird, raten die Veranstalter dringend, all dem zur eigenen Sicherheit aus dem Weg zu gehen und sich von vorn herein einen guten Platz vor dem Fernsehgerät zu suchen.

Um die Fußgängerströme zu entflechten, werden die Westfalenhallen und der Signal-Iduna-Park während des Spiels und der Übergabe der Meisterschale mit Absperrmaßnahmen strikt getrennt. Daher bitten die Organisatoren, die entsprechenden Hinweise zu beachten. Überhaupt empfiehlt es sich, frühzeitig und möglichst zu Fuß, per Fahrrad und mit dem ÖPNV anzureisen oder die zahlreichen P&R-Parkplätze in Anspruch zu nehmen. Der Signal-Iduna-Park öffnet bereits um 13.00 Uhr und bietet wie immer ein unterhaltsames Vorprogramm an.

Borussia Dortmund