Dortmund überrascht. Dich.
Double-Jubel 2012

Borussia Dortmund

Bild: Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Samstag, 17. Mai 2014

Die Spannung steigt. Der BVB spielt am 17. Mai 2014 im DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion gegen Bayern München. Der Borussia werden kräftig die Daumen gedrückt, damit der Pokal nach einjähriger Pause wieder nach Dortmund zurück kehrt.

Die Organisatorengemeinschaft für die Veranstaltungen am Wochenende hat zum Endspurt angesetzt. Denn gemeinsames Ziel aller Beteiligten ist und bleibt, ein tolles, aber auch ein in jeder Beziehung sicheres und friedliches Event auf die Beine zu stellen.
Eines steht fest: Die Fans der Dortmunder Borussia werden an verschiedenen Orten der Stadt voll auf ihre Kosten kommen – mit der Live-Übertragung des Finales, mit dem Autokorso, der im Falle eines BVB-Sieges stattfindet, und ebenfalls auf Leinwänden zu verfolgen sein wird, und mit verschiedenen Angeboten drum herum.
Wer nicht unbedingt in die Innenstadt möchte, dem raten insbesondere die Sicherheitskräfte dringend, am Spieltag vor dem heimischen Fernseher oder in Gaststätten außerhalb der City mitzufiebern.

Liveübertragung und Familienfest

Das DFB-Pokalfinale, das am 17. Mai 2014 um 20 Uhr in Berlin angestoßen wird, wird in Dortmund zum einen in den Westfalenhallen, zum anderen auf drei Plätzen in der Innenstadt (Friedensplatz, Hansaplatz und nördlich der Reinoldikirche) zu sehen sein.

Auf dem Gelände der Westfalenhallen wird die Halle 1 mit einer Kapazität von ca. 12.000 Besuchern zur Verfügung stehen. Bitte dringend beachten: Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft - hinzufahren lohnt sich also nicht!

In der City laden die Schausteller zum 'Schwarz-Gelben Familienfest' ein. Auf dem Friedensplatz, auf dem Hansaplatz und auf der Fläche nördlich der Reinoldikirche wird es Leinwände geben, auf denen das Spiel verfolgt werden kan. Dazu gibt’s leckere Versorgung mit Speisen und Getränken sowie musikalische Unterhaltung.

Auf dem Friedensplatz und an der Reinoldikirche beginnt der Ausschank zur Einstimmung auf das Endspiel bereits um 12 Uhr. Ab 16:10 Uhr wird das Pokalfinale der Frauen live aus Berlin übertragen. Auf dem Hansaplatz startet das Vorprogramm zum Endspiel wegen des Samstagsmarktes zwischen ca. 17 Uhr und 18 Uhr.

Der Eintritt ist auf allen drei City-Plätzen frei.

Karte

Glasverbot

Glasverbot gilt sowohl am Samstag als auch am Sonntag
Am Samstag wird von 16.00 Uhr bis 2.00 Uhr morgens ein Glasverbot im Kernbereich der Innenstadt rund um den Alten Markt, den Friedensplatz und den Hansaplatz gelten.
Am Sonntag wird für die Zeit von 5.00 Uhr bis 23.00 Uhr neben dem Mitführungsverbot auch ein Verkaufsverbot für Glasflaschen entlang der Korsostrecke und im gesamten Innenstadtbereich verhängt. Die Gastwirte dürfen in der Aussengastronomie nicht in Gläser ausschenken. An die feiernden Fans wird appelliert, keine Glasflaschen in die Innenstadt mitzubringen. Die Einhaltung dieser dringenden Empfehlung wird an mehreren Stellen in der Innenstadt kontrolliert.

Sicherheit zuerst: Rücksicht nehmen und Hinweise beachten

Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste, BVB und Ordnungsamt bitten nochmals dringend darum, folgende Hinweise zu beachten.

  • Tun Sie nichts Gefährliches und lassen deshalb Glasflaschen zuhause!
  • Unterlassen Sie das Abbrennen von Feuerwerkskörpern. Dadurch gefährden Sie sich und Andere. Zudem machen Sie sich strafbar und müssen mit einer Strafanzeige rechnen!!
  • Seien Sie aufmerksam und achten auf Gefahrenquellen. Gehen Sie bitte nicht dorthin, wo sich sowieso schon viele Menschen aufhalten!
  • Folgen Sie den Anweisungen von Feuerwehr, Polizei und Sicherheitskräften und schaffen Platz für deren Arbeit!
  • Passen Sie aufeinander auf und helfen sich im Notfall – wenn Selbsthilfe nicht mehr ausreicht, stehen Feuerwehr und Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 sowie die Polizei unter der Notrufnummer 110 selbstverständlich zur Hilfe bereit!

Insgesamt wünschen sich die Organisatoren der Feierlichkeiten von den Fans Disziplin. Es gilt das Motto: Fröhlich feiern, dabei aber besonnen bleiben und aufeinander Rücksicht nehmen!

Borussia Dortmund