Dortmund überrascht. Dich.
Double-Jubel 2012

Borussia Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Verlängerung für Busse und Bahnen

Ob es am Samstag (27. Mai) in Berlin eine Verlängerung geben wird, ist ungewiss. Sicher aber ist, dass DSW21 auf einen langen Abend vorbereitet ist und viele zusätzliche Bahnen und Busse anbietet. Die meisten Bahnen fahren in der Nacht von Samstag auf Sonntag bis weit nach Mitternacht, und auch im Busverkehr gibt es Ausweitungen des Angebots.

Samstag, 27.05.

Wer sich das Pokalfinale in der Innenstadt oder in den Westfalenhallen anschauen will, wird mit Bus und Bahn problemlos die Orte erreichen, an denen das Spiel öffentlich übertragen wird. Die Westfalenhallen sind am besten mit den Linien U45 (Hauptbahnhof – Westfalenhallen), der U46 (Brunnenstraße – Westfalenhallen) sowie der Buslinie 450 (Kirchhörde – Westfalenhallen erreichbar.

Am Samstag fahren die Stadtbahnlinien U41, U42, U43, U45 und U47 wie gewohnt bis gegen 20.00 Uhr im 10-Minuten-Takt, danach bis gegen Mitternacht alle 15 Minuten. Danach fahren diese Linien im 30-Minuten Takt bis etwa 2.30 Uhr. Um mehr Kapazitäten anzubieten, werden auf den meisten Linien Zwei-Wagen-Züge eingesetzt. Alles rollt, was Räder hat!

Zusätzliche Fahrten und Kapazitäten auf den Linien 450, 460 und den NEs

Verstärkt wird am Samstag auch das Angebot auf der Linien 450 (Kirchhörde – Westfalenhallen) und 460 (Kirchlinde – Reinoldikirche), hier werden ausnahmslos die größeren Gelenkbusse eingesetzt. Die 450, die samstags im 15-Minuten-Takt fährt, wird von 16 Uhr bis 20 Uhr und 21.45 Uhr bis 1 Uhr durch zusätzliche Busse verstärkt.
Die 460, die samstags im 30-Minuten-Takt fährt, von 15 Uhr bis 20 Uhr und 21 Uhr bis 22 Uhr im 15-Minuten-Takt. Ab 22 Uhr bis gegen Mitternacht fahren die Busse halbstündlich.

Selbstverständlich fährt auch der Nacht-Express wie gewohnt von 0.15 Uhr bis gegen 7.30 Uhr morgens. Auf allen NE-Linien ab »Reinoldikirche« werden Gelenkbusse eingesetzt, weitere Busse stehen auf Abruf bereit.

Sonntag, 28. Mai – im Falle eines Pokalsieges -

Sollte der BVB den DFB-Pokal gewinnen, findet am Sonntag im Innenstadtbereich ein Autokorso statt. DSW21 wird dann von Betriebsanfang bis –ende auf allen Stadtbahnlinien (außer der U44) die Kapazitäten erhöhen.

Während des Autokorsos ist im Veranstaltungsbereich von Betriebsbeginn bis ca. 22.00 Uhr (Veranstaltungsende) mit erheblichen Einschränkungen zu rechen. Die Stadtbahnlinie U44 (Marten – Westfalenhütte) kann den Bereich des Borsigplatzes ab Betriebsbeginn nicht anfahren und fährt nur zwischen Marten und "Reinoldikirche". Sie fährt an diesem Tag von der "Reinoldikirche" aus noch zusätzlich die U43- Haltestellen "Lippestraße" und und "Ostentor" an.
Die Linien 412, 452, 456, 460 und 475 werden innerhalb der Stadtmitte umgeleitet. Die Linie 456 endet an der Haltestelle "Lüneburger Straße" der Linie 422.
Die Linien 460 und 475 enden am Hauptbahnhof (Nordausgang).
Der Airport Express fährt ab/bis "Märkische Straße", hier ist mit der U41 oder U47 die Fahrt zum Hauptbhahnhof möglich. Die VKU-Linie S30 endet an der Haltestelle "Schulte-Rödding".

Informationen zum Pokalwochenende

Je nach Verlauf der Veranstaltungen kann es in Absprache mit Polizei und Stadt Dortmund zu kurzfristigen betrieblichen Änderungen kommen. Bei Überfüllungen sind in zentralen Stadtbahnhaltestellen auch kurzzeitige Sperrungen möglich, die der Sicherheit der Fahrgäste dienen. Bitte beachten Sie Lautsprecherdurchsagen, Zugzielanzeiger oder die Informationen durch die Servicekräfte – und bringen Sie neben guter Laune etwas Gelassenheit mit.