Dortmund überrascht. Dich.
Dortmund Silhouette farbig

Stadtfest DORTBUNT

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Adobe Stock/paulrommer

Stadtfest

DORTBUNT! verwandelt die City am 5. und 6. Mai in eine Festmeile

Nachricht vom 22.03.2018

Dortmund wird DORTBUNT! - Am ersten Wochenende im Mai feiert die Stadt ihre Vielfalt. Musik, Kultur, Sport und Aktionen verwandeln die Innenstadt in eine große Festmeile. An beiden Tagen erwarten die Besucher über 100 Künstler auf zehn Bühnen.

Veranstalter und Partner vom Stadtfest Dortbunt!

Die vielen Partner und Förderer verhelfen Dortbunt! auch 2018 zu einem vielfältigen Programm.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Elena Hesterkamp

Wer an diesen Tagen in die Innenstadt kommt, kann feiern, staunen, lernen, Dortmund erleben und hören. DORTBUNT! bedeutet eine bunte Mischung aus Live-Acts, Infoständen, Spiel, Sport und Kulinarischem aus aller Welt. Über 100 Künstler treten auf zehn Bühnen auf und sorgen für insgesamt fast 125 Stunden Programm. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei - von Klassik bis Rock über Hip-Hop und Chor-Gesang.

Warum heißt das Stadtfest DORBUNT? "Wir sind eine Stadt der Vielfalt - die Menschen sind 'Dortbunt!'. Beim Stadtfest beweisen wir, dass wir eine Mischung sind, die es in sich hat", so Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Samstag steht im Zeichen der Musik

Bei DORTBUNT! präsentieren sich Institutionen, Vereine, Verbände, Initiativen, Kirchen, Gewerkschaften, Kulturschaffende, Behörden und viele mehr.

Auf dem Friedenplatz startet DORTBUNT! am Samstag, 5. Mai, mit dem Sängern Rich Boogie, Der Eine sowie der Sven West Band. Am späten Abend geht es weiter mit Nico Santos, der mit dem Song "Rooftop" einen echten Ohrwurm auf die Bühne bringt.

Hinter dem Rathaus bringen die DJs von Juicy Beats und den Summersounds DJ-Picknicks elektronische Sounds in den Stadtgarten.

Skaterrampe eröffnet neu mit Skate-Contest

Ebenfalls am Stadtgarten wird ab 16:00 Uhr der - in Kooperation mit den Urbanisten e.V. und der Skaterinitiative Dortmund e.V.- farblich neu gestaltete Skaterpark mit einer Aktion der Image-Kampagne Dortmund überrascht.Dich eröffnet. Bis 20:00 Uhr gibt es eine "Skateschule", bei der Kinder und Jugendliche für erste Erfahrungen auf dem Skateboard sammeln können. Außerdem wird es einen "Best Tricks Contest" geben, bei dem Skater gegeneinander antreten. Der DJ Max Wermuth sorgt dabei für Musik.

Lokale Bands

Auf Bühnen im gesamten Stadtgebiet gibt es für jeden Geschmack etwas "auf die Ohren": Auf der DEW21-Bühne auf der Hansastraße rocken an beiden Tagen die Bands beim DEW21 Calling. Auf dem Alten Markt gibt es schon ab 12:00 Uhr Jazz und am Abend groovigen Rock mit NoEscape. Das Kulturbüro präsentiert zusammen mit dem Konzerthaus am DORTBUNT!-Wochenende die "Dortmund.macht.Lauter"-Bühne und hat ein unterhaltsames Programm organisiert. Erstmals auch am Samstag gibt es vor der St.-Reinoldi-Kirche die Kirchenbühne mit einem vielfältigen Programm von Tanz und Gospel bis zu Hip-Hop.

Bilderstrecke: DORTBUNT! 2017 - Prächtige Feierstimmung auf allen Plätzen

Pünktlich zum Stadtfest DORTBUNT! war das Wetter den Besucherinnen und Besuchern wohlgesonnen: Bei strahlenden Sonnenschein und fast schon hochsommerlichen Temperaturen genossen Tausende von Menschen am Samstag auf den Plätzen und Straßen der Dortmunder City Kunst vom Allerfeinsten. Musik, Poetry Slam, Kunstaktionen, Cabaret und vieles mehr verwandelte die Innenstadt zu einer einzigen Festmeile. Mit von der Partie waren Gäste aus Dortmunds Partnerstädten Rostow am Don, Novi Sad und Zwickau, die Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Morgen bei einem feierlichen Empfang im Rathaus begrüßt hatte: „Unsere Stadt hat ein großes, weltoffenes und tolerantes Herz. Und genau das möchten wir auch mit DORTBUNT zeigen.“

DORTBUNT - Die Vielfalt der Stadt in 2 Tagen 69 Bilder
DORTBUNT - Die Vielfalt der Stadt in 2 Tagen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Das Brückviertel wird unter dem Motto "Bunte Beats im Viertel" einen "Culture Carpet" (Kultur Teppich) organisieren. Dort wird es vier Stationen mit Musik geben.

Die Dortmunder Musikschule zeigt auf dem Platz von Netanya ihre Musiksparten, und an der Kampstraße bei der Petrikirche hat die freie Kulturszene wieder ein Musik- und Kabarett-Programm auf die Beine gestellt.

Sonntag beginnt mit Friedensgebet der Religionen

Der DORTBUNT!-Sonntag am 6. Mai beginnt um 12:00 Uhr auf dem Friedensplatz: Nach einem gemeinsamen Friedensgebet der Religionen eröffnet Oberbürgermeister Ullrich Sierau das Fest. Danach zeigt das Theater Dortmund einen Programmauszug aus jeder Sparte. Das Diakonische Werk bringt Chorgesang und Tanz auf die Bühne und für die TU Dortmund spielt die Big Band "Hava nice day".

Deutscher Evangelischer Kirchentag mit Bude

Der Deutsche Evangelische Kirchentag, der vom 19.-23. Juni in Dortmund stattfindet, ist schon am Sonntag beim Stadtfest DORTBUNT! dabei. Gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Dortmund beteiligt er sich am Programm. Dr. Julia Helmke, die Generalsekretärin des DEKT, wirkt beim Friedensgebet mit, Kirchentagspräsident Hans Leyendecker und Generalsekretärin Dr. Julia Helmke geben auf der Kirchenbühne an St. Reinoldi im Gespräch mit Superintendent Ulf Schlüter Ausblicke auf den Kirchentag 2019. Von 12:00 bis 18:00 Uhr steht am Ostenhellweg, an der Südseite der Reinoldikirche, eine Kirchentags-Bude. Die Bude erinnert an einen typischen Ruhrgebiets-Kiosk und wirbt für den Kirchentag.

Am Sonntagabend laden "Marks Gillespies The Kings of Floyd" mit legendären Pink Floyd Songs zum großen Open-Air-Abschluss - und bilden gleichzeitig eine einzigartige Einstimmung, auf die vom 14. September 2018 bis 10 Februar 2019 im Dortmunder U zu sehende spektakuläre Pink Floyd Ausstellung. Die Schau ist nach Stationen in London, Rom und New York nur noch in Dortmund zu erleben.

Jo Marie Dominiak singt im Saal Westfalia

Sängerin Jo Marie Dominiak ist am Sonntag, 6. Mai, auf dem Alten Markt zu sehen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Elena Hesterkamp

Familiendisko und BVB-Songs

Hinter dem Rathaus wird der Stadtgarten am Sonntag zur Familiendisko. Unter anderem ist der tanzende Elefant dabei.

Die Veranstaltergemeinschaft Alter Markt, der Cityring und die Gesellschaft für City-Marketing präsentieren auch am Sonntag den Alten Markt als Ort der Begegnung der Generationen, und haben mit dem BVB als Partner ein sportlich-musikalisches Programm mit Talk vorbereitet. Dabei sind auch Maskottchen Emma und Jo Marie Dominiak mit BVB-Songs.

Die Reinoldikirche wird zum Hotspot für Wissenschaft und Religion: Rund um und in der Kirche gibt es Informationen von TU und FH, und der Dialogkreis der Abrahamsreligionen stellt die Kampagne "Wir alle sind Dortmund" vor. Auf dem Platz von Netanya steht die KLANGVOKAL-Bühne, die wieder mit einem vielfältigen Programm aufwartet.

Fußballturnier und Erlebnis-Parcours

Am Sonntag können alle Besucher kostenlos das Dortmunder U erkunden. Lokale Bands und DJs vervollständigen das Programm.

Rund um das runde Leder geht es im Deutschen Fußballmuseum. Hier wird der dritte Dortbunt!-Pokal unter acht Jugend-Mannschaften ausgespielt. Auch Teams von Geflüchteten haben sich angemeldet. Die vielen Gesichter des Vereinssports präsentieren sich gemeinsam am Sonntag auf dem Hansaplatz.

Die Dortmunder Hilfsorganisationen präsentieren sich ebenso wie der Geschäftsbereich für Bürgerinteressen und Zivilgesellschaft der Stadt Dortmund mit seinen über 50 Partnern an Infoständen.

Das Jugendamt, FABIDO und der Verein "Kinderlachen" baut auf der Kleppingstraße und rund um die Reinoldikirche einen Parcours von Zelten, Ständen und Erlebnisstationen auf, an denen Besucher bei einigen Aktionen mitmachen können. An der Reinoldikirche läuft z.B. die Aktion des Jugendamtes "Jugend seilt sich ab". Genau das ist wortwörtlich möglich: Am Kirchturm können sich Jugendliche von oben bis zum Boden herabseilen.

Internationale Demokratietage in Dortmund

In der Woche vom 30. April bis 6. Mai 2018 finden in Dortmund außerdem die Internationalen Demokratietage statt. Delegationen aus Dortmunds Partnerstädten Amiens, Leeds, Rostow am Don, Novi Sad, Netanya und Zwickau kommen in die Stadt. Aus diesen Städten kommen viele Jugendliche, um sich zum Thema "Jugend für Demokratie, Frieden und Völkerverständigung" auszutauschen. Gemeinsam wollen die Jugendlichen voneinander lernen. Oberbürgermeister Ullrich Sierau eröffnet die Demokratietage am 1. Mai im Rathaus. Die Delegationen werden auch am Stadtfest DORTBUNT! teilnehmen und gemeinsam feiern.

Zum Thema

Ausführliche Informationen zum Gesamtprogramm finden Sie im Internet, bei Facebook und im Programmheft. Dieses ist ab dem 28. März 2018 in der Dortmund-Agentur, Friedensplatz 3, und bei vielen weiteren Partner sowie den Auslagestellen der städtischen Dienststellen erhältlich.

Die Durchführung von DortBunt wäre ohne zahlreiche Spendern und ein umfangreiches Sponsoring nicht denkbar. Der Dank der Organisatoren gilt allen Förderern der Veranstaltung.

Stadtfest DORTBUNT