Dortmund Silhouette farbig

DORTBUNT

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Adobe Stock/paulrommer

St. Reinoldi

15:00-15:45 Uhr

KinderUni

Die "Lebensgeschichte" der St. Reinoldikirche

Auch Bauwerke haben eine "Lebensgeschichte". Wir können die Steine lesen lernen. Seit mehr als 1000 Jahren besteht die Reinoldikirche in der Mitte Dortmunds. Die ältesten Teile des heutigen Bauwerks an dieser Stelle wurden im 13. Jahrhundert, vor etwa 750 Jahren, errichtet. Wir können Spuren der Veränderungen entdecken.

Wo wurde in den Jahren um 1450 ein älterer Ostteil abgerissen, um den höheren Raum mit den großen Fenstern anzubauen? Wo finden wir Spuren der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg? Wo ist der Beton aus dem Wiederaufbau in den Jahren um 1950 sichtbar geblieben? Das älteste erhaltene Kunstwerk in der Reinoldikirche ist die vor etwa 700 Jahren entstandene Holzfigur des heiligen Reinoldus, dessen Namen die Kirche trägt. Das jüngste Ausstattungsstück ist die in diesem Jahr vollendete Orgel. Die Kunsthistorikerin Prof. Barbara Welzel und ihr Team von der TU Dortmund nehmen mit auf eine Erkundungsreise und zeigen, wie sich die "Lebensgeschichte" der Reinoldikirche entdecken und erzählen lässt.

Hauptorgel Reinoldikirche
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): St. Reinoldi

17.45 Uhr

Himmelwärts mit Licht & Stille

Erinnern. Betrauern. Nicht-Vergessen. Wir denken an die Toten der vergangenen Woche, denken an die "eigenen" Verstorbenen und die anderen – in unserer Stadt, in unserem Land, weltweit. In der Ukraine und überall da, wo Menschen ihr Leben lassen. Und zünden eine Kerze für sie an.

Hauptorgel Reinoldikirche
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): St. Reinoldi

18.00 Uhr

mit Abendgebet & Segen & Beten für den Frieden

Nach dem großen Glockengeläut zum Ende der Woche mitten im Gewusel der Stadt und DORTBUNT! eine Atempause nehmen, den Blick heben, besondere Klänge hören, auf andere Gedanken kommen, die Hoffnung spazieren führen, beten – für uns selbst, für die Stadt, für alle und alles, was lebt, für Frieden.

Susanne Karmeier, Pfarrerin an der Stadtkirche St. Reinoldi Christian Drengk, Kantor an St. Reinoldi

DORTBUNT