Dortmund überrascht. Dich.
Aussenansicht der Bibliothek: Die Strasse spiegelt sich in der Rotunde

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Steur

Publikation

Literatur in Dortmund: Neue Programmübersicht fürs zweite Halbjahr erschienen

Nachricht vom 28.06.2018

Der neue Veranstaltungskalender zur "Literatur in Dortmund" ist da: Allen Literatur-Interessierten bietet das Faltblatt wieder Einblicke in die Dortmunder Literaturszene mit vielen Terminen und Veranstaltungstipps.

Literatur in Dortmund: Neue Programmübersicht fürs zweite Halbjahr erschienen

Claudia Vennes (Stadt- und Landesbibliothek) und Isabel Pfarre (Kulturbüro) präsentieren den neuen Literaturkalender "Literatur in Dortmund" für das zweite Halbjahr 2018.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Victoria Görg

Dortmunder Autoren lesen an vielen Orten und zu zahlreichen Themen, die das Faltblatt "Literatur in Dortmund" halbjährlich zusammenfasst. Thorsten Trelenberg (3. September), Heinrich Peuckmann und Gerd Puls (19. November) lesen im Dortmunder Literaturhaus – der "ständigen Vertretung der Dortmunder Literatur". Dort laden auch Ursula Wartmann und Ralf Thenior Schreibinteressierte und -erfahrene zur neuen Schreibwerkstatt "text und tacheles" ein.

Astrid Petermeier (12. November), Jan-Christoph Nüse (22. November) und der LiteraturRaum DortmundRuhr (11. Oktober) gestalten einige der Veranstaltungen im abwechslungsreichen Lesungsprogramm der Stadt- und Landesbibliothek, die auch wieder Austragungsort des neuen Bücherstreits am 25. Oktober sein wird.

Doch auch an anderen Orten findet das literarische Leben Dortmunds statt – kreative Schreibangebote in der Volkshochschule, Poetry Jams in der Hafenschänke Subrosa und Vorträge und Lesungen in vielen Dortmunder Einrichtungen runden das Angebot ab.

Die lokalen Buchhandlungen und literarischen Vereinigungen beteiligen sich ebenfalls und mischen kräftig in der Literaturszene mit.

Abwechslung für alle Zielgruppen

Die Dortmunder Literatur bietet Abwechslung für alle Zielgruppen: Zum Angebot gehören das Literaturcafé für Senioren im Wilhelm-Hansmann-Haus ebenso wie der Dortmunder Lesezauber in der Stadt- und Landesbibliothek für Kinder oder Lesungen zur Literatur und Kultur der Arbeitswelt im Fritz-Hüser-Institut.

Besondere Highlights zum Jahresende sind die satirisch-literarische Weihnachtsmatinée im Studio B mit Sandra Da Vina und Christoph Tiemann (2. Dezember) und natürlich das alljährlich stattfindende LesArt.Festival (ab 2. November).

Zum Thema

Das Faltblatt "Literatur in Dortmund" liegt aus in der Stadt- und Landesbibliothek (Max-von-der-Grün-Platz 1-3), im Kulturbüro (Kampstraße 6) und im Literaturhaus (Neuer Graben 78). Der Veranstaltungskalender kann auch telefonisch angefordert werden: (0231) 50-23237 oder -27692) und steht online zur Verfügung.