Dortmund überrascht. Dich.
Aussenansicht der Bibliothek: Die Strasse spiegelt sich in der Rotunde

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Steur

Artothek

Brigit Brinkmann-Grempel "Spielräume"

Nachricht vom 16.08.2018

Kombiniert bearbeitete Acrylglasplatten sind bis zum 28.09.18 in der Artothek zu sehen.

Birgit Brinkmann-Grempel

Birgit Brinkmann-Grempel
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten

Birgit Brinkmann-Grempel kombiniert bearbeitete Acrylglasplatten mit Holzträgern oder Leinwänden. Um der Zweidimensionalität eines Bildes mehr Raum zu geben, montiert die Künstlerin die Bildträger mit Abstand hintereinander, so dass dem Bild eine Dimension hinzugefügt wird. Das Licht, das hier eine wichtige Rolle übernimmt, durchdringt stellenweise die vordere Platte und erzeugt auf der hinteren Ebene Schatten, die wiederum für die Tiefe in den Werken sorgen.

Eine wichtige Inspirationsquelle ist die Natur, die die Künstlerin auf unterschiedliche Arten in ihr Werk einfließen lässt. Strukturen werden beispielsweise durch Drucke auf Acrylplatten sichtbar. Feine Zeichnungen, auf klare Weise konstruiert, kontrastieren mit Farbvariationen oder realistischer Malerei.

Nach einer Berufsausbildung zur Fotografin absolvierte die Künstlerin ihr Studium an der Freien Akademie der bildenden Künste in Essen. Sie ist Mitglied im Künstlerhaus Dortmund e.V. und im BBK Ruhrgebiet.

Die Ausstellung ist dienstags und freitags zwischen 10 und 19 Uhr in der Artothek zu sehen.