Dortmund überrascht. Dich.
Aussenansicht der Bibliothek: Die Strasse spiegelt sich in der Rotunde

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Steur

Artothek

Dagmar Knappe "Mit Stift und Pinsel"

Nachricht vom 14.11.2018

Reise-Impressionen in der Artothek

Dagmar Knappe

Dagmar Knappe
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): StLB

Stift und Pinsel gehören fest zu ihrem Reisegepäck – ein Skizzenbuch zum Beispiel hat auf mehrwöchigen Radtouren in der Satteltasche immer Platz. Nach ihren Reisen hält Dagmar Knappe ihre Impressionen gerne mit Acryl- und Ölfarben auf Leinwänden fest.

Die Ausstellung ist ein Spiegel der Orte, an denen Dagmar Knappe sich in den vergangenen Jahren gerne aufgehalten hat und die sie berührt haben. Neben ihren Zeichnungen sind auch Bilder bekannter Künstler zu sehen, die ihr als Vorlage dienten. In der Artothek ist ein vielfältiger Querschnitt ihrer bisherigen Arbeiten zu sehen.

Gemalt hat Dagmar Knappe schon immer gerne – zunächst autodidaktisch, später mit Kursen auf Malreisen. In den vergangenen Jahren hat sie sich mit einem Fernlehrgang thematisch weiterentwickelt und vielfältige Techniken ausprobiert.

Dagmar Knappe (Jahrgang 1968) kommt aus Freudenberg und studierte in Heidelberg Geographie und in Karlsruhe Regionalwissenschaft. Seit 2001 lebt und arbeitet sie in Dortmund.

Die Ausstellung ist bis zum 21. Dezember 2018 dienstags und freitags zwischen 10 und 19 Uhr in der Artothek zu sehen.