Dortmund überrascht. Dich.
Aussenansicht der Bibliothek: Die Strasse spiegelt sich in der Rotunde

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Steur

Artothek

Marc Bühren "Querschnitt"

Nachricht vom 04.04.2019

Manueller 3D-Druck in der Artothek

Marc Bühren

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): StLB

Der Dortmunder Künstler Marc Bühren arbeitet zum einen mit dem manuellen 3D-Druck, wobei er eine auf das Wesentliche reduzierte Formensprache für seine fragilen Installationen wählt. Darüber hinaus erschafft er vielschichtige Werke mit Tempera auf Leinwand, für deren Entstehung er einen überladenen und komplexeren Umgang der Gestaltung nutzt. Beiden Techniken gemein ist die Auseinandersetzung mit sowie die wechselseitige Beziehung von Mensch und Natur.

Marc Bühren (Jahrgang 1974) ist gebürtiger Gevelsberger und studierte Kommunikationsdesign und Malerei an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit 2008 ist er als freiberuflicher Künstler in Dortmund tätig und gibt Kurse für Malerei und Zeichnung im eigenen Atelier sowie u.a. an Schulen, Volkshochschulen und im der Seniorenresidenz Augustinum.

Die Ausstellung ist bis zum 17. Mai 2019 während der Öffnungszeiten der Artothek zu sehen:

Dienstags und Freitags von 10 bis 19 Uhr