Dortmund überrascht. Dich.
Aussenansicht der Bibliothek: Die Strasse spiegelt sich in der Rotunde

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Steur

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Lesung interkulturell

Martin Hyun "Ohne Fleiß kein Reis"

Nachricht vom 23.07.2020

Tierarzt konnte er nicht werden – wer vertraut einem Koreaner schon seinen Hund an?

Martin Hyun

Martin Hyun

Freitag, 25. September 2020, 19.30 Uhr
Studio B, Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Max-von-der-Grün-Platz 1-3

Eintritt: 3,00 €

Tierarzt konnte er nicht werden – wer vertraut einem Koreaner schon seinen Hund an? Er ist der koreanische Wladimir Kaminer. Der heimliche Wunschsohn von Tiger-Mutter Amy Chua.

Martin Hyun, Sohn koreanischer Gastarbeiter und seit 1993 glücklicher deutscher Staatsbürger, der allzu oft herhalten muss als Musterbeispiel für geglückte Integration, schreibt entwaffnend und voller Humor über die alltäglichen Abenteuer der Ausländer in Deutschland. Er entlarvt die politische Debatte über Integration ebenso wie die gesellschaftlichen Gegebenheiten. Zählt Mitarbeiter mit Migrationshintergrund im Deutschen Bundestag. Spricht mit Philipp Rösler. Zeigt Wladimir Kaminer seine Heimat Korea. Und mit seinen Freunden aus aller Herren Länder schlägt er sich tapfer durch im bunten Großstadtdschungel Berlin. Scharfzüngig und mit einem Augenzwinkern, zum Heulen tragisch und zum Schreien komisch.

Wegen begrenzter Platzanzahl ist eine vorherige Anmeldung per Mail erforderlich: spaplowski@stadtdo.de

Das Studio B der Stadt- und Landesbibliothek ist ebenerdig zu erreichen.

Eine Veranstaltung der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund und des Fördervereins „Freunde der Stadt- und Landesbibliothek e.V.“ (0231) 50 – 23 198