Aussenansicht der Bibliothek: Die Strasse spiegelt sich in der Rotunde

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Steur

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Artothek

Karin Micke: Ölmalerei "Scheinbarlandschaften"

Nachricht vom 30.09.2021

Mit der Ausstellung „SCHEINBARLANDSCHAFTEN“ der Künstlerin Karin Micke kann nach langer coronabedingter Ausstellungspause endlich wieder eine Ausstellung in der Artothek Dortmund gezeigt werden.

Karin Micke

Karin Micke
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten StLB

Präsentiert werden vorwiegend großformatige Ölbilder von scheinbaren Landschaften, die mit vermeintlichen Landschaftsdarstellungen spielen. Was auf den ersten Blick als ungegenständlich/abstrakt wahrgenommen wird, erscheint beim zweiten Hinsehen als imaginierte Landschaft. So wird bei der Betrachtung der Bilder aus einer bestehenden Vorstellungswelt geschöpft und scheinbar vertraute Landschaftselemente und Landschaften werden assoziiert und entdeckt.

Der Entstehungsprozess ihrer Bilder bewegt sich zwischen Absicht und Zufall. Lediglich die Farbauswahl ist vorher weitestgehend festgelegt, während das Bild in einem langen Arbeitsprozess von übereinanderliegenden, teils pastosen Ölfarbschichten in einer speziellen Shapertechnik eher unbewusst entsteht. Dabei nutzt sie den Zufallsmoment, greift versteckte Spuren einer scheinbaren Wirklichkeit auf und ergänzt diese oder arbeitet sie heraus. Das sind vermeintliche Elemente wie Sonnen- oder Lichtreflexe, eine Horizontlinie, Wellen, Wasser, Pflanzen, Bäume, die verstärkt durch die Farbgebung den Eindruck einer Meereslandschaft, Waldlandschaft, Wasserlandschaft, … entstehen lassen.

Ihre Malerei soll nicht abbilden, sondern Bilder präsentieren, die einen großen Interpretationsspielraum zulassen und in dieser Ausstellung mit vermeintlichen Landschaftsdarstellungen spielen.

Die Ausstellung ist bis zum 21.12.21 während der Öffnungszeiten der Artothek zu sehen:
Dienstag und Freitag 10.00 - 19.00 Uhr