Dortmund überrascht. Dich.
Aussenansicht der Bibliothek: Die Strasse spiegelt sich in der Rotunde

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Steur

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Kultur

"Fräulein Wolf und die Ehrenmänner": Autoren-Paar stellt neuen historischen Krimi vor

Nachricht vom 17.11.2021

"Fräulein Wolf und die Ehrenmänner" heißt der neueste Krimi der Dortmunder Autorin Gabriella Wollenhaupt, den sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Friedemann Grenz geschrieben hat. Kulturbüro, VHS und Stadt- und Landesbibliothek kooperieren bei der Vorstellung des neuen Romans am Donnerstag, 25. November, im Studio B.

Im Jahr 1931 zieht die jüdische Reporterin Leonore "Leo" Wolf von Wien nach Berlin, um beim Sozialdemokratischen Pressedienst zu arbeiten. Als ein 16-jähriges Mädchen des Mordes an einem Uhrmacher angeklagt wird, übernimmt Leo die Prozessberichterstattung. Der Tote hatte minderjährige Mädchen aus dem Wedding nackt fotografiert und die Fotos verkauft. Da auch Nazis zum Kundenstamm des Ermordeten gehörten, gerät "die Judenhure" bald ins Visier von NSDAP-Gauleiter Joseph Goebbels – und die brutalen Schikanen lassen nicht lange auf sich warten.

Hilfe erhält Leo durch den Verleger Valentin Winterstein, einen gut vernetzten und äußerst attraktiven Mann, mit dem sie sich Hals über Kopf in eine Affäre stürzt. Doch der berüchtigte Frauenheld spielt ihr gegenüber nicht mit offenen Karten...

Zum Thema

Am Donnerstag, 25. November, 19:30 Uhr, stellt das Paar seinen historischen Kriminalroman im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek (Max-von-der-Grün-Platz 1-3) vor. Der Eintritt kostet drei Euro. Es gelten die 2G-Regeln. Anmeldung per Mail erforderlich.

Dieser Beitrag befasst sich mit einem Kooperationsprojekt unter Beteiligung der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.