Dortmund überrascht. Dich.
Ein Mann erklärt einer Schülergruppe mit Hilfe eines Videobeamers etwas im Studio B der Bibliothek

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): StLB

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Lesung

46. Dortmunder Bücherstreit

Hinweis

Lagebedingt wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen. Angaben im Veranstaltungskalender des Stadtportals dortmund.de erfolgen ohne Gewähr.

Wer Bücher liebt, der streitet sich. Über Neuerscheinungen von der Frankfurter Buchmesse frisch auf den Kritikertisch. Ein unterhaltsamer Abend der Dortmunder Lesekultur.

  • Fang Fang: Wuhan Diary
    Hoffmann und Campe
  • Anna-Katharina Hahn: Aus und davon
    Suhrkamp
  • Astrid Seeberger: Goodbye Bukarest
    Urachhaus 2020
  • Olivia Wenzel: 1000 Serpentinen Angst
    S. Fischer Verlag
  • Colson Whitehead: Underground Railroad
    Hanser Verlag

Auf dem Podium: Rutger Booß, Marianne Brentzel, Horst-Dieter Koch, Ulrich Moeske und Julia Sattler.

Wegen begrenzter Platzanzahl ist eine vorherige Anmeldung per Mail erforderlich: cvennes@stadtdo.de
Eintritt 4,00 € / 2,50 € - Einlass ab 19.00 Uhr

Eine Kooperationsveranstaltung des Kulturbüros, der VHS, der Buchhandlung Litfass und der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund

Veranstaltungsinformation

Lesung: 46. Dortmunder Bücherstreit

Donnerstag, 22. Oktober 2020
20:00 Uhr

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
44137 Dortmund

Veranstalter

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund