Dortmund überrascht. Dich.
Ein Mann erklärt einer Schülergruppe mit Hilfe eines Videobeamers etwas im Studio B der Bibliothek

Stadt- und Landesbibliothek

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): StLB

Roto Theater

Hildegard Knef

Hinweis

Aus aktuellem Anlass zeigen wir nur Veranstaltungen, die ab dem 01.12.2020 stattfinden.

Barbara Kleyboldt singt Hildegard Knef

Barbara Kleyboldt singt Hildegard Knef
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Rüdiger Trappmann

Sie war und ist eine Legende.
Weltberühmt wurde Hildegard Knef durch ihre Filme. 1948 wurde Hollywood durch den Film „Die Mörder sind unter uns“ auf sie aufmerksam und sie folgte einem Ruf nach Los Angeles. Einen Vertrag bekam sie dort, aber keine Rollen. Zurückgekehrt nach Deutschland spielte sie in dem Film „Die Sünderin“ eine Frau, die wenige Sekunden nackt zu sehen war. In der prüden Adenauer-Zeit wurde der Film zum Skandal.

1955 begann ihre musikalische Kariere. Als sie als erste Deutsche am Broadway in Cole Porters Musical „Silk Stockings“ (in Deutschland unter dem Namen „Ninotschka“ bekannt) spielte und sang.

Mit der Auflage ihrer ersten Single „Er war nie ein Kavalier“ startete 1962 ihre Sängerinnen-Karriere in Deutschland. 1963 kam ihre erste LP „Aber schön war es doch“, 1964 „Eins und eins, das macht zwei“ und 1968 „ Für mich soll´s rote Rosen regnen“ heraus.

In der Folgezeit kam es zur Zusammenarbeit mit so berühmten Orchestern wie Kurt Edelhagen, Bert Kaempfert und Hans Hammerschmidt, der auch eine Reihe Ihrer Texte vertonte. Viele ihrer Texte, die sie für ihre Chansons schrieb, tragen autobiographische Züge, das Lied „Von nun an ging´s bergab“ schildert stenographisch ihren Lebenslauf.

Ihre leidenschaftlichen, lyrischen, aber auch gesellschaftskritischen Texte haben das Roto Theater inspiriert, einen solchen Abend zu gestalten.

Barbara Kleyboldt, Sängerin an diesem Abend und eigentlich im Roto Theater in der Gneisenaustraße beheimatet, kommt für ein Gastspiel in die Stadt- und Landesbibliothek.
Ihre große gesangliche und schauspielerische Erfahrung, aber auch ihre stimmliche Ausdruckskraft, lässt diesen Abend zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden.

Begleitet wird sie von dem Pianisten Niclas Floer, der sich vor allem als Klavierbegleiter im Jazz, Chanson, Musical und Pop einen Namen gemacht hat. Zahlreiche Engagements führten ihn auch nach Holland, Belgien, Schweden, Russland, Italien, Polen, Österreich, in die Schweiz und den Libanon.

Wegen begrenzter Platzanzahl ist eine vorherige Anmeldung per Mail erforderlich: fkoeser@stadtdo.de

Eintritt 10,00 €/ erm. 7,50 € - Einlass ab 18.30 Uhr

Veranstaltungsinformation

Roto Theater: Hildegard Knef

Samstag, 5. Dezember 2020
19:30 Uhr

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
44137 Dortmund

Veranstalter

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund