Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Fritz-Hüser-Institut

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Texte aus dem Kohlerevier

Felix Vörtler

Nachricht vom 13.09.2018

Lesung am 10.11.18 im Rahmen der Lesereihe "Wir fürchten nicht die Tiefe"

Felix Vörtler

Felix Vörtler
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Sandra Then

Samstag, 10, November 2018, 19:30 Uhr

Lesung in der Zentralbibliothek Hamm
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm

Eintritt 10 Euro

Felix Vörtler liest aus Hans Dieter Baroths Roman »Aber es waren schöne Zeiten«: die Bergarbeiterfamilie als Mikrokosmos, der Alltag zwischen Lippe und Ruhr. Keine Glättung, erst recht keine Nostalgie.



Zur Lesereihe sind im Klartext Verlag drei umfangreiche Anthologien erschienen:

Grube, Grus, Gedinge. Gedichte zwischen Flöz und Förderturm. Essen 2018, 192 S., 14,95 €

Seilfahrt, Siedlung, Schwielenhand. Prosa aus dem Kohlenrevier. Essen 2018, 272 S., 14,95 €

Schlot, Schacht, Arbeitslandschaft. Berichte und Reportagen zum Ruhrgebiet. Essen 2018, 272 S., 14,95 €

Fritz-Hüser-Institut