Dortmund überrascht. Dich.
Fachbücher für Kommuniktationswissenschaften

Institut für Zeitungsforschung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Burkhard Beil

Call for Papers

Von der Nachrichtenpräsentation zum Datenjournalismus: Zeitungsdesign, Kommunikationsdesign, Nachrichtendesign

Nachricht vom 22.11.2018

Fachtagung 25./26.4.2019

Das Institut für Zeitungsforschung und sein Förderverein veranstalten am 25./26. April 2019 eine gemeinsame Fachtagung. Kurzgefasst geht es uns darum, die Zusammenhänge von Gestaltung und Sinnkonstruktion von Nachrichten aus unterschiedlichen Perspektiven zu analysieren. Die Gestaltung bleibt ein zentraler Einflussfaktor der Sinnkonstruktion, von der Schrift

(„Neutrale Typografie gibt es nicht“, Hans Peter Willberg 1984) bis zum Gesamtlayout. Nachrichteninhalt und Design sind in sich wandelnden Medienumgebungen als Einheit aufzufassen – eine Einheit, die den Leserinnen und Lesern auch deutlich als solche dargeboten werden muss. Dies dient gerade heute dem Ziel, Informationen möglichst funktionell, damit eingängig und schnell zu vermitteln. Dieses Metaprinzip bleibt, während das Zeitungslayout zum Zeitungs- und Kommunikationsdesign geworden ist.

Die Tagung "Von der Nachrichtenpräsentation zum Datenjournalismus: Zeitungsdesign, Kommunikationsdesign, Nachrichtendesign" stellt Fragen nach den Interdependenzen von Präsentation und Rezeption in den Mittelpunkt: Wie korrespondieren die (traditionellen) Gestaltungsregeln gedruckter Medien mit den zunehmend durch visuelle und auditive Konzepte formierten Online-Medien? Wie wirken Faktoren wie Layout, Übermittlungswege, Provenienz von Daten auf die Rezeption von Informationen und Nachrichten? Wie adressieren Medienschaffende ihre Rezipienten? Welche Gestaltungs- und Wahrnehmungsprinzipien, welche Ästhetiken liegen welchen Medien- und Nachrichtenumgebungen zugrunde? Wie werden sie re- und neuformuliert?

Wir freuen uns auf Beiträge und Forschungen, die aktuell zur Diskussion eines der drei Schwerpunkte beitragen können. Die Sektionen werden jeweils von ExpertInnen eingeleitet. Den öffentlichen Abendvortrag über "Trends im Zeitungsdesign Print und Online" hält der Zeitungsdesigner Norbert Küpper.

Kurze Abstracts (2.000-3.000 Zeichen) ihrer Vortragsvorschläge (20 Minuten) bitten wir bis zum 10. Januar 2019 anonymisiert (Name und Kontaktdaten auf einem Extrablatt) als pdf an Heike Geminiani (hgeminiani@stadtdo.de) zu senden. Peer Review und Rückmeldung erfolgen bis Ende Januar 2019. Fahrt- und Übernachtungskosten werden den ReferentInnen erstattet.

Institut für Zeitungsforschung