Dortmund überrascht. Dich.
Fachbücher für Kommuniktationswissenschaften

Institut für Zeitungsforschung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Burkhard Beil

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Literatur

ASTRID BLOME

Presse historisch und aktuell.

Vorgestellt: Das Institut für Zeitungsforschung
in: BuB Forum Bibliothek und Information Themenheft „Gemeinsam für freie Information: Bibliotheken und Journalismus“ 4/2020, S. 188-193

Der Beitrag vermittelt einen Überblick über die Bestände, Aufgaben und Tätigkeiten des Instituts.

Astrid Blome

Drucke der Reformationszeit in Dortmund.

Die Sammlung des Instituts für Zeitungsforschung im medienhistorischen Kontext
in: Heimat Dortmund. Stadtgeschichte in Bildern und Berichten Heft 3 (2016): 500 Jahre Reformation. Kirchengeschichte in Dortmund im 16. und 17. Jahrhundert, S. 22-34

Der Beitrag stellt einen Ausschnitt der Frühdrucksammlung des Instituts vor, die Drucke der Reformationszeit, und ordnet sie in den medienhistorischen Kontext des 16. Jahrhunderts ein.

Cover 90 Jahre Institut für Zeitungsforschung

Astrid Blome (Hg.)

90 Jahre Institut für Zeitungsforschung

Rückblicke und Ausblick, Essen 2016

Beiträge (Hans Bohrmann, Rudolf Stöber) und Interviews stellen die Geschichte des Instituts von der Frühzeit bis in die Gegenwart vor, wobei die Leiterinnen und Leiter im Vordergrund stehen.

Cover Zeitungen und andere Drucksachen

Karen Peter / Gabriele Bartelt Kircher / Anita Schröder (Hg.)

Zeitungen und andere Drucksachen

Die Bestände des Dortmunder Instituts für Zeitungsforschung als Quelle und Gegenstand der Forschung, Essen 2014

Die Festschrift für Gabriele Toepser-Ziegert bietet einen umfangreichen Überblick in Kurzbeiträgen über das Institut als Forschungsstätte aus unterschiedlichen Perspektiven (Historiker, Zeitungsforscher, Studierende), Bestände (Literatur, Nachlässe, Karikaturen, Plakate, Frühdrucke), Projekte (Editionen, Ausstellungen, Datenbank), pressehistorische Miszellen sowie Kurzbiografien von 205 emigrierten Journalistinnen und Journalisten.

cover Festschrift zum 80jährigen Jubiläum

Gabriele Toepser-Ziegert (Hg.) / Karen Peter (Bearb.)

Das Institut für Zeitungsforschung in Dortmund

1926: Eine Disziplin nimmt Gestalt an, Dortmund 2006

Die Festschrift zum 80jährigen Jubiläum des Instituts vereint Aufsätze aus der Gründungsphase des Instituts 1925/26, die Einblicke gewähren in die Entwicklung der jungen historischen Disziplin der Zeitungswissenschaft und in die Diskussion über den Standort Dortmund oder Münster (download als pdf-Datei ) [pdf, 2,6 MB] .

Institut für Zeitungsforschung