Dortmund überrascht. Dich.
Jugendlicher steht an der Tafel

Regionales Bildungsbüro

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Joe Kramer

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Kooperation von Schulen mit außerschulischen Partnern

Wir fördern Kooperationen, denn außerschulische Partner/-innen bereichern mit ihren Angeboten das schulische Lernen auf vielfältige Weise und eröffnen Kindern und Jugendlichen neue Lern- und Erfahrungswelten.

In diesem Handlungsfeld initiiert, unterstützt und begleitet das Regionale Bildungsbüro den Aufbau und die Umsetzung der systematischen Zusammenarbeit zwischen Schulen und externen Partnern aus Kultur, Wirtschaft und Sport auf vielfältige Weise.

Darüber hinaus arbeitet das Regionale Bildungsbüro als Kooperationspartner von Kultureinrichtungen (Museen, Theater, Bibliotheken) an der Weiterentwicklung von Angeboten für Schulen mit und beteiligt sich aktiv am Arbeitskreis "Kulturelle Bildung" des Kulturbüros der Stadt Dortmund.

Aktuelle Projekte und Maßnahmen

Kultur und Schule

  • Mit König Arthur auf dem Schultenhof eine experimentelle Musikperformance erleben.
  • In phantastische KinderBUCHwelten abtauchen.
  • Ein Steelpanorchester gründen.
  • Endlich mal legale Graffitis malen.

Diese und noch viele weitere interessante Projekte finden sich im "Landesprogramm Kultur und Schule".  mehr…

Bildungspartnerschaften Schule-Wirtschaft

Sie sollen helfen, Schulen und Wirtschaftsunternehmen zusammen zu führen, damit den Jugendlichen eine ganzheitliche und professionell Begleitung auf dem Weg in die Arbeitswelt geboten werden kann.  mehr…

Climb Lernferien

Bei den climb Lernferien können Dortmunder Kinder seit 2014 an ausgewählten Dortmunder Schulen in den Ferien ihre Stärken entdecken.
Mithilfe einer stärkenorientierten Pädagogik erlernen die Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten und entfalten Potentiale, die sie in der Schule und später am Arbeitsplatz gut brauchen können:

  • Rücksicht
  • Teamfähigkeit
  • Durchhaltevermögen

So bekommen die Kinder die Werkzeuge an die Hand, die sie benötigen, um ihren Bildungs- und Lebensweg selbstbestimmt zu gestalten.
Gleichzeitig bieten die Lernferien jungen Erwachsenen als Teamer Raum, ihren ganz persönlichen Umgang mit Herausforderungen zu üben und sich als Lehr- und Führungskraft auszuprobieren, im dem sie Kinder für das Lernen begeistern. Hierfür arbeitet climb eng mit den regionalen Hochschulen zusammen.
Die Grundschulkinder und die jungen Erwachsenen lernen in den Schulferien 2 Wochen in den Räumen der beteiligten Dortmunder Grundschulen von- und miteinander: vormittags mit Lernzeiten in Deutsch und Mathematik, nachmittags durch Projekte rund um ein Motto ( z.B., "Forschen", "Ernährung" oder "Traumberufe").
Ausflüge und weitere Programmbausteine runden das Ferienprogramm ab.
Die climb Lernferien wurden im Jahr 2018 durch die Stadt Dortmund mit dem "Agenda Siegel" für nachhaltige Projekte gewürdigt.

Kooperationsschulen sind:

  • Friedens-Grundschule
  • Steinhammer-Grundschule
  • Herder-Grundschule
  • Elisabeth-Grundschule
  • Weingartenschule am See
  • Petri-Grundschule

Ein Quadratkilometer Bildung

Ein Quadratkilometer Bildung Dortmund ist eine gemeinsame Initiative der Stadt Dortmund, der Freudenberg Stiftung und des Ministeriums für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen mit dem Ziel, die Zukunftsperspektiven von Kindern mit unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Hintergründen zu verbessern.  mehr…

Regionales Bildungsbüro