Dortmund überrascht. Dich.
Kinder schreiben in der Schule

Regionales Bildungsbüro

Bild: Lutz Kampert

Das Haus des Lernens

Um die Potentiale aller Kinder in Marten optimal zu fördern und gelingende Bildungsbiografien zu ermöglichen, engagieren sich die beteiligten Akteure gemeinsam im Haus des Lernens.

Die Kindertageseinrichtungen Consol Dortmund, Evangelisches Familienzentrum Eliaskinder Marten und St. Laurentius sowie die Friedens Grundschule in Marten arbeiten unter einem virtuellen Dach zusammen, um eine gemeinsame Bildungskonzeption zu entwickeln, ...

  • ... die den Kindern einen kontinuierlichen Bildungsprozess ermöglicht, weil Inhalte und Methoden an Vertrautes anknüpfen.
  • ... in der einrichtungsübergreifende Spiel- und Lernangebote verabredet sind, die sich an den Voraussetzungen, Potentialen, Talenten sowie dem eigenen Tempo des Kindes orientieren.
  • ... die die Eltern als Bildungspartner mit einbezieht.
  • ... die eine gemeinsame und abgestimmte Sozialarbeit beinhaltet, die einrichtungsübergreifend die Kinder und Eltern je nach ihren Bedürfnissen begleitet, berät und unterstützt.

Darüber hinaus sollen den Kindern weitere Lern- und Erfahrungsräume eröffnet werden und für sie und ihre Familien eine Anlaufstelle in Marten geschaffen werden. Daher kooperiert das Haus des Lernens mit weiteren Bildungs- und Beratungsangeboten im Stadtbezirk.

Die Entwicklung des Haus des Lernens ist ein Nordwärts-Projekt und wird vom Regionalen Bildungsbüro im Fachbereich Schule begleitet.

Kontakt

Stadt Dortmund - Regionales BildungsbüroKatharina Telwa

44137 Dortmund
Schule im Quartier (Haus des Lernens in Marten)

Projektpartner

Regionales Bildungsbüro