Dortmund überrascht. Dich.
Universitätsbibliothek der TU Dortmund

Regionales Bildungsbüro

Bild: FOTODESIGN Roman von Götz

Anschlüsse sichern nach der gymnasialen Oberstufe

Das Handlungsfeld "Anschlüsse sichern nach der gymnasialen Oberstufe" hat es sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II bestmöglich auf den Übergang in ein Studium, ein duales Studium oder in eine duale Ausbildung vorzubereiten.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es wichtig, den in der Sekundarstufe I begonnenen systematischen Berufs- und Studienorientierungsprozess in der Sekundarstufe II nahtlos fortzusetzen, zu vertiefen und um weitere, für (Fach-) Abiturientinnen und Abiturienten relevante Elemente zu erweitern.

Das Regionale Bildungsbüro unterstützt gemeinsam mit allen Dortmunder Hochschulen und zahlreichen weiteren Partnern die Fortsetzung dieses Prozesses insbesondere durch die (Weiter-) Entwicklung von themenbezogenen Maßnahmen, Handreichungen und Fachtagungen und stellt eine kontinuierliche Begleitung der Schulen bei der Umsetzung der Berufs- und Studienorientierung in der gymnasialen Oberstufe sicher.

Das Handlungsfeld "Anschlüsse sichern nach der gymnasialen Oberstufe" bearbeitet derzeit zwei Handlungsschwerpunkte:

Die Aufnahme des Handlungsschwerpunktes "Übergang in Ausbildung" nach der gymnasialen Oberstufe ist in Planung.

Ansprechpartnerin

Stadt Dortmund - Regionales BildungsbüroGundula Manzel

Gundula Manzel

Regionales Bildungsbüro