Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

MINT-Förderung - Schule – Arbeitswelt - Regionales Bildungsbüro - Bildung & Wissenschaft - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke RBB

Regionales Bildungsbüro

Ein Apfel liegt auf einem Bücherstapel
Bild: pixelio / S. Hofschlaeger

zdi-Zentrum Dortmund macht MINT

Die Abkürzung zdi steht für Zukunft durch Innovation und ist eine Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlichtechnischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen. Das Programm zdi wird auf Landesebene von mehreren Ministerien (Wissenschaft, Schule, Wirtschaft und Arbeit) sowie vielen Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und anderen Bereichen unterstützt; die Federführung liegt beim Wissenschaftsministerium.

Das zdi Netzwerk Dortmund macht MINT gibt es seit 2009. Partner sind Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Vereine und verschiedene Fachbereiche der Stadt Dortmund. Koordiniert wird das Netzwerk vom Regionalen Bildungsbüro.
Mit fünf Schülerlaboren unterschiedlicher Ausrichtung und weiteren außerschulischen Einrichtungen verfügt Dortmund über eine gute Angebotsstruktur für Kinder und Jugendliche jeden Alters. Viele Dortmunder Schulen, - Grundschulen sowie Schulen der Sekundarstufen I und II, bieten ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, diese Angebote zu nutzen. Allein in der ersten Jahreshälfte 2013 waren das rund 120 Schulen aus Dortmund sowie 50 Schulen aus anderen Regionen.

Zwei Teenager lesen die Zeitschrift Wunderwelt Wissen

Lupe: Klicken zum Vergrößern Bild: Annegret Hultsch

Das gemeinsame Ziel des zdi-Netzwerkes Dortmund macht MINT ist es, Kinder und Jugendliche für Mathe, Technik, Informatik, Ingenieurwissenschaften zu begeistern, sodass sie die Lust am Entdecken und Erforschen nicht verlieren oder auch zurück gewinnen und später einen technischen Beruf wählen oder ein naturwissenschaftliches Studium beginnen.

Die vorhandenen Angebote werden bekannt gemacht, stärker miteinander verknüpft und aufeinander abgestimmt sowie neue Angebote entwickelt, damit ein lückenloses und flexibles System in zur Förderung des Interesses an MINT in Dortmund in hoher Qualität entsteht. Durch den gemeinsamen Auftritt als Netzwerk wird die Bedeutung der MINT-Bildung in Dortmund weiter gestärkt und in der Berufs- und Studienorientierung systematischer thematisiert. Im Oktober 2013 veröffentlichte das zdi-Netzwerk die Broschüre "Für MINT begeistern – Interessen fördern. Das MINT Netzwerk Dortmund" [pdf, 9,9 MB] , in der alle Partner ihre Angebote vorstellen. Ergänzt wird die Broschüre durch eine Karte der zdi-Standorte [pdf, 1,5 MB] im DIN A 3 Format.

Das Netzwerk hat sich in verschiedenen Arbeitskreisen thematisch entlang der Bildungskette organisiert:

  • Arbeitskreis 1: MINT-Förderung im Elementar- & Primarbereich
  • Arbeitskreis 2: MINT-Förderung im Übergang Grundschule-Sek I
  • Arbeitskreis 3: Vernetzung von Schulen und außerschulischen Lernorten
  • Arbeitskreis 4: Studien- & Berufsorientierung MINT

Dabei wird die besondere Förderung von Mädchen als Querschnittsthema in allen Arbeitskreisen erarbeitet.

Das Netzwerk möchte sich hierzu gerne durch weitere Partner vergrößern, um das gesamte Angebot der MINT-Förderung und ihrer Akteuren entlang der gesamten Bildungskette in Dortmund abzubilden und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Die beteiligten Partner sind:

DASA – Arbeitswelt Ausstellung

Die DASA ist ein Ort des Lernens und des Dialogs über die wichtigsten Themen der Arbeitswelt. Wie fühlen sich Berufe an? Wie hält man sich möglichst lange bei der Arbeit gesund? Das sind zentrale Vermittlungsziele in der DASA. Die Besucher sind nicht nur in der Zuschauerrolle, sondern können an Simulationen und sogenannten Hands ons, kleinen Experimenten, aktiv handeln. Im Gespräch mit Vorführtechnikern erleben die jungen Besucherinnen und Besucher Arbeitserfahrungen aus erster Hand. mehr…

Gymnasium an der Schweizer Allee

Das Gymnasium an der Schweizer Allee unterstützt die Schülerinnen und Schülern als Magnetschule im Bereich der MINT-Förderung in verschiedenen Projekten und AGs und bietet Raum und Unterstützung für eigene Forschungen. Die Schule verfügt über ein mit High-Tech-Geräten ausgestattetes Schülerlabor, das von den eigenen Schülerinnen und Schülern sowie externen Klassen und Kursen der Sek II genutzt wird. Ansprechpartnerin für das MoLAB ist Frau Dr. Renner. Mögliche Kursangebote sind die Extraktion menschlicher DNA; PCR und Gel-Elektrophorese sowie Untersuchungen an Flureszenz-Mikroskopen etc. mehr…

Heisenberg-Gymnasium

Heisenberg-Gymnasium

Ziel der naturwissenschaftlichen Förderung des Heisenberg-Gymnasiums ist es, ein Interesse der Schülerinnen und Schüler und ein Verständnis für naturwissenschaftliche Inhalte und Zusammenhänge zu fördern. Das Gymnasium verfügt über ein hochwertig und modern ausgestattetes molekularbiologisches Schülerlabor. Die Schule möchte eine arbeitsähnliche Labor- und Züchtungsforschungsumgebung schaffen und die Schülerinnen und Schüler in ihrer Studien- und Berufsorientierung vor allem im Bereich MINT unterstützen. Das MoLAB bietet zudem wöchentlich verschiedene Angebote für Schulklassen und Kurse externer Schulen ab der Jahrgangsstufe 8 aus der gesamten Region. mehr…

Heinrich-Heine-Gymnasium

Das Heinrich-Heine-Gymnasium möchte seinen Schülerinnen und Schülern im naturwissenschaftlichen Bereich in verschiedenen Projekten Möglichkeiten bieten, durch eigene Forschungsvorhaben, naturwissenschaftliche Arbeitsweisen und Berufsfelder kennenzulernen. mehr…

Marie-Reinders-Realschule

Die Marie-Reinders-Realschule ist eine zertifizierte MINT-REALschule in Dortmund. Bereits in den Klassen 5 und 6 nehmen alle Schülerinnen und Schülern an der MINT-AG teil. So erhalten alle die Chance, bereits während der Erprobungsstufe ein Interesse an den Naturwissenschaften zu entdecken sowie erste naturwissenschaftliche Handlungskompetenzen und grundlegende Kenntnisse der Informatik zu erwerben. mehr…

KITZ.do – Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund

Das KITZ.do bietet Angebote in Naturwissenschaften und Technik für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, vom Elementarbereich bis zur Sekundarstufe II und zu allen MINT-Bereichen. Die Angebote richten sich an Klassen, Kleingruppen oder auch an Einzelschülerinnen und –schüler. Darüber hinaus bietet das KITZ.do dem Personal der Kindertageseinrichtungen sowie Lehrkräften aller Schulformen Fortbildungen und Qualifizierungsmöglichkeiten. mehr…

Die Agentur für Arbeit ist in Dortmund die zentrale Anlaufstelle für Beratung und Vermittlung in der Studien- und Berufswahlorientierung. Hierbei kommt der MINT-Branche für Dortmund als Standort eine große Bedeutung zu.

Weitere Informationen unter www.berufenet.arbeitsagentur.de und www.mint.arbeitsagentur.de.

Technische Universität Dortmund

Die Technische Universität Dortmund bietet Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe seit geraumer Zeit verschiedene Projekte zum Übergang Schule-Hochschule mit dem Schwerpunkt Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften an. mehr…

DLR_School_Lab an der TU Dortmund

Das DLR_School_Lab bietet den Schülerinnen und Schülern eine Kombination der Themen des Deutsche Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) als eine der größten Forschungseinrichtungen Deutschlands und der TU Dortmund als moderne Hochschule und damit eine Verknüpfung an die Institute und Fakultäten.

Weitere Informationen unter www.tu-dortmund.de/schoollab und www.dlr.de/schoollab/tu-dortmundmehr…

MinTU – Mädchen in die Technische Universität Dortmund

MinTU ist ein Mentoringprogramm für MINT-interessierte Schülerinnen aller Schulformen zwischen 12-14 Jahren, die in Kontakt zu Studentinnen aus verschiedenen Fakultäten der Technischen Universität Dortmund kommen und in spannenden Workshops Einblicke in die Fakultäten und verschiedenen Themen der MINT-Bereiche bekommen. Start der jeweiligen Runde ist immer im Januar. mehr…

Fachhochschule Dortmund

Die Fachhochschule Dortmund stellt in ihren verschiedenen Fachgebieten im MINT-Bereich verschiedene Möglichkeiten und Angebote in der Studienorientierung für Schulen, die Einblicke in ein Studium und weitere berufliche Möglichkeiten geben und den Schülerinnen und Schülern einen ersten Kontakt mit den Fachbereichen ermöglichen. mehr…

Frauenprojektlabor an der FH Dortmund

Das Frauenprojektlabor der FH Dortmund möchte speziell Schülerinnen, Studieninteressierte und Studentinnen in ihrem Interesse an Technik fördern und stärken. In Studiengängen, in denen junge Frauen deutlich unterrepräsentiert sind, ist das Frauenprojektlabor ein Ort zum Umgang mit den MINT-Fächern anhand von praktischen Versuchen. mehr…

Wirtschaftsförderung Dortmund

In der Wirtschaftsförderung Dortmund findet sich eine Vielzahl von Projekten zur Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Ausbildungsberufe und Studiengänge in MINT-Bereichen. mehr…

jobtec.

Mit jobtec. reagiert die Wirtschaftsförderung Dortmund gemeinsam mit der Agentur für Arbeit auf den steigenden Fachkräftebedarf in den MINT-Fächern und unterstützt die Berufsorientierungsmaßnahmen der Schulen im Bereich der Neuen Technologien. Es stehen sowohl die Unternehmen als auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9-12 im Mittelpunkt mehr…

mondo mio

Mondo mio ist ein Kindermuseum, das eine Vielzahl verschiedener Freizeitangebote, Veranstaltungen und Ausstellungen für Kinder im Elementarbereich bis zur Unterstufe der weiterführenden Schulen bietet. Darunter finden sich auch Angebote zur Umwelt- und Klimaerziehung. mehr…

Schulbiologisches Zentrum

Das Schulbiologische Zentrum bietet den Schulen Beratung, Unterrichtseinheiten, Fortbildung sowie Materialien- und Geräteausleihe im Bereich der Botanik und Zoologie von der Grundschule bis zur Sekundarstufe II. mehr…

IHK zu Dortmund

Die Industrie- und Handelskammer hat mit tecnopedia.de ein Onlineportal geschaffen, das Unternehmen in Kontakt mit Schulen und Schülerinnen und Schülern bringen und damit langfristig für MINT-Fächer begeistern möchte. mehr…

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü