Dortmund überrascht. Dich.
Frau vor Projektion

Forschung & Wissenschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DASA

Girls' Day

Schülerinnen können an FH Dortmund technische Bereiche kennenlernen - Freie Plätze

Nachricht vom 26.03.2019

Wie entsteht ein Schlüsselanhänger im 3D-Drucker? Wie lässt sich eine eigene App programmieren? Und wie sieht eigentlich ein Automotor von innen aus? Fragen wie diesen können Schülerinnen beim Girls’Day an der Fachhochschule Dortmund ganz praktisch auf den Grund gehen. Anmeldungen für die Veranstaltungen am 28. März 2019 sind ab sofort online möglich.

Girls’Day 2018 an der FH Dortmund

Schülerinnen erhalten realistische Einblicke in technische Arbeitsbereiche
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): FH Dortmund

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die FH wieder mit mehreren Workshops an dem bundesweiten Zukunftstag für Mädchen. Die Fachbereiche Informatik und Maschinenbau sowie das Frauenprojektlabor haben erneut anschauliche Praxisbeispiele vorbereitet, um speziell Schülerinnen realistische Einblicke in technische Arbeitsbereiche zu geben und Lust auf ein Studium mit entsprechender Ausrichtung zu machen.

Für folgende Veranstaltungen der FH sind noch Plätze verfügbar:

  • Mädchen und Informatik?! - Na klar! - Die Teilnehmerinnen programmieren eine Android-App, sie werden zu Sicherheitsexpertinnen für Kryptographie, sie lernen den Bereich der Medizinischen Informatik hautnah kennen und sie steuern LEGO-Objekte.
  • Verbrennungsmotoren als nachhaltige Antriebstechnik - Die Mädchen zerlegen einen Verbrennungsmotor, sie lernen unter anderem die einzelnen Bestandteile kennen und verfolgen die Abläufe in einem lauffähigen Glasmotor.
  • Wie die Oberflächentechnik schöne Produkte herstellt - Die Schülerinnen erfahren mehr über die Funktion von Oberflächen und wie sich diese so verändern lassen, dass sie für den weiteren Gebrauch nützlich sind oder optischen Ansprüchen gerecht werden.

Zum Thema

Weitere Informationen mit Links zur Anmeldung gibt es im Internet.

Forschung & Wissenschaft