Dortmund überrascht. Dich.
Frau vor Projektion

Forschung & Wissenschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DASA

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Bildung

Das Studieninstitut Ruhr verleiht den Studienpreis 2020

Nachricht vom 15.10.2021

Das Studieninstitut Ruhr vergab Ende September den Studienpreis 2020. Bedingt durch die Corona-Pandemie fand die Auszeichnung der letztjährigen Absolvent*innen erst in diesem Jahr statt. Gesellschafter des Studieninstituts Ruhr ist neben den Städten Bochum, Hattingen, Herne, Lünen, Selm und Witten auch die Stadt Dortmund.

Die Preisträger*innen des diesjährigen Studienpreis 2020

(v.l.) Stadtrat Christian Uhr, Jeannette Kopp, Sabeth Franke, Kimberly Zagar, Lucie Chang (Stadt Dortmund), Carolin Schween, Sebastian Sauer (FB 11), Jürgen Pähler (Direktor Studieninstitut Ruhr), Kristin Keggenhoff (Stadt Herne, nach Beendigung der Ausbildung: Stadt Dortmund)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Mit dieser besonderen Auszeichnung ehrten Personal- und Organisationsdezernent Christian Uhr und Jürgen Pähler, Direktor des Studieninstituts, die Absolvent*innen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung des Studieninstituts.

Auszeichnungen werden nachgeholt

Der Studienpreis für hervorragende Leistungen in der Aus- und Weiterbildung wurde am Donnerstag, 30. September 2021, verliehen. Etwa zehn Prozent der Teilnehmer*innen erreichten die Noten "sehr gut" und "gut" in den einzelnen Lehrgängen. Die Preisvergabe fand feierlich in dem großen Foyer des Studieninstituts Ruhr statt.

Den Studienpreis für Absolvent*innen der Stadt Dortmund haben die folgenden Teilnehmerinnen gewonnen:

  • Kimberly Zagar (Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates) bestand die vorgezogene Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf der Verwaltungsfachangestellten mit der Note "sehr gut".
  • Auch Sabeth Franke (Stadtplanungs- und Bauordnungsamt) hat ihre Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte mit der Note "sehr gut" absolviert.
  • Ebenfalls konnte sich über die Abschlussnote "sehr gut" Lucie Chang (Bürgerdienste) freuen. Frau Chang hat den zweijährigen Vorbereitungsdienst zur Beamtin des nichttechnischen Dienstes der Laufbahngruppe 1. 2 Einstiegsamt (mittlerer Dienst) erfolgreich beendet.
  • Als Teilnehmerin des Verwaltungslehrgangs I hat Jeannette Kopp (Schulverwaltungsamt) die Traumnote "sehr gut" erreicht.
  • Für Ihren Ausbildungsabschluss als Kauffrau für Büromanagement bei der Stadt Herne wurde Kristin Keggenhoff mit der Note "sehr gut" geehrt. Nach Beendigung ihrer Ausbildung wurde Frau Keggenhoff im Sozialamt der Stadt Dortmund eingestellt

Personal- und Organisationsdezernent Christian Uhr gratulierte den glücklichen Preisträgerinnen und sprach seine besondere Anerkennung für die Prüfungsleistungen aus: "Alle Preisträgerinnen haben herausragende Ergebnisse in ihren verschiedenen Ausbildungen oder Weiterbildungen erzielt. Sie haben sich eine besondere Auszeichnung verdient. Ich freue mich, auch in diesem Jahr die besten Absolvent*innen auszeichnen und sie nun in ihren Fachgebieten bei der Stadt Dortmund als neue Kolleginnen begrüßen zu dürfen."

Zum Thema

Das Studieninstitut Ruhr ist eine Berufsbildungseinrichtung für Mitarbeiter*innen im öffentlichen Dienst.

Dieser Beitrag befasst sich mit Angelegenheiten einer Beteiligungsgesellschaft der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Forschung & Wissenschaft