Frau vor Projektion

Forschung & Wissenschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DASA

"Das Denkmal. Drei Orte und ein Bauwerk“

Ausstellung setzt sich mit der Architektur der Fachhochschule auseinander

Nachricht vom 13.06.2022

"Das Denkmal. Drei Orte und ein Bauwerk" ist der Titel der nächsten Ausstellung der FH Dortmund, die vom 24. Juni bis zum 14. Juli im Superraum gezeigt wird. Die Eröffnung ist am 24. Juni ab 18:00 Uhr.

Die Ausstellung entstand aus drei Projektseminaren an der Fachhochschule Dortmund. Studierende setzten sich mit dem Denkmal zur ehemaligen Werkkunstschule an der Ottostraße auseinander – dem ersten Standort der Fachbereiche Architektur und Design nach Gründung der Fachhochschule Dortmund 1971. Nach Abriss der Schule entstand ein Denkmal, das später versetzt wurde.

Ausstellung reflektiert die Geschichte des Fachbereichs Architektur

Die Ausstellung erinnert an den alten Standort, gibt Einblicke in die Geschichte des Fachbereichs Architektur und stellt dabei die Frage nach dem Erinnerungswert von Bauwerken. Gezeigt wird die Ausstellung "Das Denkmal. Drei Orte und ein Bauwerk“ im Superraum in der Brückstraße 64. Eröffnung ist am 24. Juni ab 18:00 Uhr.

Finissage zum Thema "Identität und Architektur"

Zur Finissage findet am Donnerstag, 14. Juli, 19:00 Uhr, eine Gesprächsrunde zum Thema "Identität und Architektur“ statt. Zu diesem Termin erscheint auch die Ausstellungsbroschüre, ebenfalls ein Projekt von Studierenden. Außerdem feiert Dr. Alexandra Apfelbaum an diesem Abend ihren Abschied von der Fachhochschule.

Mehr zum Thema

Die Ausstellung entstand durch Dortmund Kreativ in Kooperation mit dem Fachbereich Architektur der Fachhochschule Dortmund.

Öffnungszeiten: dienstags 12:00 bis 16:00 Uhr, mittwochs 14:00 bis 18:00 Uhr, donnerstags 16:00 bis 19:00 Uhr, samstags 12:00 bis 16:00 Uhr.

Führungen finden am 30. Juni und 7. Juli um 18:00 Uhr und auf Anfrage statt. Anmeldungen hierfür bitte an Frau Dr. Alexandra Apfelbaum.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Forschung & Wissenschaft