Frau vor Projektion

Forschung & Wissenschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DASA

Wirtschaft

Erfassung der Mobilfunknetzqualität: EDG unterstützt Stadt Dortmund und TU beim Projekt VIZIT

Nachricht vom 02.11.2022

Die Stadt Dortmund hat in Zusammenarbeit mit der TU Dortmund das Projekt VIZIT zur Erfassung der Netzabdeckung im Gebiet der Stadt Dortmund gestartet. Dafür wurde auch eine App für Smartphones entwickelt. Diese wird bei Messfahrten im Stadtgebiet eingesetzt und erfasst verschiedene Mobilfunkparameter. Mit den ebenfalls erhobenen GPS-Daten und einer Auswertungssoftware kann die Mobilfunknetzqualität in Dortmund ermittelt werden.

Die EDG unterstützt die Stadt Dortmund im Projekt VIZIT seit Oktober 2022. Es werden von der TU Dortmund zur Verfügung gestellte Smartphones mit der App auf Müllwagen installiert. Anders als z. B. die Fahrzeuge von DSW21 sind diese im Stadtgebiet in sämtlichen Straßen mit Bebauung unterwegs. Die EDG ist daher die ideale Partnerin für das Projekt und arbeitet mit der Stadt und TU Hand in Hand.

Pilotphase startete am 24. Oktober

Die Datenmessung startete am 24. Oktober mit einer ersten Pilotphase im Innenstadtbereich. Dafür stellt die TU sechs Smartphones zur Verfügung. Mit einer jeweiligen Messdauer von zunächst drei Wochen werden sie auf sechs Restmüll-Fahrzeugen installiert, die bei der Leerung im Innenstadtkern sowie der umliegenden Bereiche eingesetzt werden. Nach drei Wochen wird die Vorgehensweise gemeinsam reflektiert und bei Bedarf angepasst. Nach der Pilotphase soll die Messung auf EDG-Fahrzeugen nach und nach im gesamten Stadtgebiet stattfinden.

Die Bedienung der durch die EDG-Werkstatt installierten Smartphones bzw. der App ist unkompliziert. Die aufgezeichneten Daten werden anonym erhoben und sind nicht personenbezogen auswertbar, sodass auch der Datenschutz gewährleistet ist.

Daten werden der Stadt Dortmund im Rahmen des Vorhabens "Smart City" zur Verfügung gestellt

Die TU Dortmund stellt die gewonnenen Daten der Stadt Dortmund zur Verfügung, die dort wiederum im Rahmen des Vorhabens "Smart City" eingebunden werden. Hier geht es u. a. um eine effiziente, digitale und benutzerfreundliche Verwaltung.

Zum Thema

Das Projekt VIZIT wird vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Forschung & Wissenschaft