Die Kinder stellen ihr FABIDO Gemeinschaftsbild mit den PIA Auszubildenen und im Beisein von Elternvertretern aus der Kita Hainallee im Foyer des Gebäudes Ostwall 64 aus

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Manuela Piechota

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

„Umsteigern - Du steigst um, Dortmund kommt weiter“

FABIDO beteiligt sich am Masterplan „Mobilität“ der Stadt Dortmund.

Neben den großen Maßnahmen des Masterplans wie z.B. dem Radwegausbau, Motivation zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, Hilfen bei der Bereitstellung von E- Fahrzeugen, richtet sich ein Förderprojekt speziell an die Kindertageseinrichtungen. Die Ziele, nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität zu unterstützen, die Bewegung von Kindern im Alltag zu fördern, sicherer und umweltfreundlicher unterwegs zu sein, decken sich mit den FABIDO Zielen zu Bewegung, ökologischer Bildung und Stärkung der Verkehrskompetenz.

Kinder und eine Betreuerin beim Hindernisparcours

Ein Hindernisparcours für Fußgänger gehörte mit zur Mobilitätswoche der Kita Berliner Straße
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): FABIDO

Die FABIDO Kindertageseinrichtungen Eberstraße, Lünener Straße, Berliner Straße, Humboldtstraße und Kuithanstraße arbeiten aktiv an diesem Projekt mit. Neben vielen praktischen Aktivitäten im Alltag, hat die FABIDO Kindertageseinrichtung Berliner Straße eine „Mobilitätswoche“ durchgeführt.

Das Mobilitätsprojekt startete mit einem Stabpuppenspiel für alle Kinder zum Thema Klimaschutz, ein Fragequiz mit Zertifikatübergabe an alle Kinder, krönte den Abschluss.

Ein bunter Plan, wie die Kinder zur Kita kommen

Ein umweltfreundliches Ergebnis: Viele Kinder kommen ohne Auto in Ihre Kita Berliner Straße
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): FABIDO

Bei einem Verkehrsparcours und einer Stadtteilrallye unterstützte die Polizei die Einrichtung Berliner Straße. Aufregend und spannend erlebten die Kita-Kinder eine gemeinsame Geschwindigkeitskontrolle. An diesem Tag gab es nicht nur „Knöllchen“ für Verkehrssünder, auch das vorbildhafte Fahrverhalten der Bürger*innen wurde positiv mit selbstgebastelten Überraschungen und Traubenzucker belohnt.

Darüber hinaus wurde der Verkehrsparcours auf dem Körner Platz zur Freude der Kinder von der Polizei begleitet. Neben der Kooperation mit der Polizei wurden auch Eltern aktiv miteinbezogen. Beim Bringen- und Abholen wurde gemeinsam mit den Kindern „gepunktet“, wie sie zur Kita gekommen sind, z.B. zu Fuß, mit dem Auto, dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ziel ist, die Kinder für eine bewegungsintensive Mobilität zu begeistern und ein aktives und umweltfreundliches Mobilitätskonzept auf Dauer umzusetzen und langfristig zu verankern.

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege